mobax.de maßstabsgetreue Straßenmarkierungen/Fahrbahnmarkierungen H0 TT N / UPDATE SCHWEIZ

  • Hallo Modellbahnforum - Hallo SWISS!


    Wir - Eike & Mischa - sind die Gründer von www.mobax.de und haben eine NEUHEIT im Bereich maßstabsgetreue Fahrbahnmarkierungen / Straßenmarkierungen entwickelt und nun sind wir endlich für euch online!

    Wir sind beide leidenschaftliche N-Bahner und waren nie so recht zufrieden mit den zuvor erhältlichen Markierungen für unsere Straßen. Die von uns entwickelten, hochwertigen Modellbau Fahrbahnmarkierungen für Spur H0, TT und N sind selbstklebend und passen sich nahezu jedem Untergrund an. Es lassen sich tolle Effekte erzielen und die gestochen scharfen Konturen der einzelnen Elemente bleiben stets erhalten. Schluss mit vorgegebenen Kurvenradien! Sie können die flexiblen Folie einfach und individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

    In unserem Shop finden Sie eine Vielzahl von verschiedenen Modellbau Fahrbahnmarkierungen in Spur H0, TT und N, die wir nach Themen für Sie in Sets zusammengestellt haben. Egal ob Sie Markierungen für die Stadt, Landstraße, Autobahn oder sogar die entsprechenden Baustellen suchen. Hier werden Sie fündig!






    Aufkleben auf unebener Fahrbahn

    Unsere selbstklebenden Markierungen sind aus besonders dünnen Material, das sich hervorragend für die Aufbringung von Kopfsteinpflaster und über unebene Fahrbahnflächen hinweg eignet. Um das Material tief in die vorhandenen Strukturen einzukleben, legen Sie die Elemente wie bereits beschrieben auf. Anschließend drücken Sie die Markierung z.B. mit einem steiferen Borstenpinsel in die Vertiefungen. Wir können auch einen hölzernen Zahnstocher empfehlen, damit können Sie die Markierungen tief in die kleinsten Unebenheiten hinein reiben. Auch ein Föhn um das Material etwas zu erwärmen bringt schnell das gewünschte Ergebnis.




    Das ist Ihnen alles noch viel zu sauber?

    Sie können die gesamten Fahrbahnsituationen natürlich mit allen gängigen Methoden altern und verschmutzen.




    Der richtige Abstand?

    Die Fahrbahnmarkierungen sind auf unseren Bögen so angeordnet, das sie den korrekten Abstand zueinander haben. Somit kann der Bogen als Abstandslehre genutzt werden.




    Aufkleben der Piktogramme

    Die Piktogramme werden direkt mit einer praktischen Übertragungsfolie geliefert. Bevor Sie das Sonderzeichen inklusive der Übertragungsfolie vom Trägerpapier abziehen, drücken Sie diese nochmals gut auf das Sonderzeichen! Positionieren Sie das Piktogramm auf der gewünschten Stelle und reiben es mit dem Finger an. Nun ziehen Sie langsam die Übertragerfolie ab – Fertig.




    Als kleines Start-Up freuen wir uns immer über Feedback und weitere Ideen von Modellbau-Interessierten, mit denen wir unser Angebot weiter verbessern können! Über unser Kontaktformular sind wir erreichbar!


    Bleibt gesund und Danke

    Eike & Mischa

    mobax.de


    Folgt uns jetzt auch auf Instagram - mobax.de


    Ich habe die Bilder MoBa-Forum-Konform eingestellt, euer Admin

  • NEWS UPDATE MAI :
    BREAKING NEWS // MEGA UPDATE // SCHWEIZ/SWISS // BREAKING NEWS


    Wir haben wieder viel Zeit in die Richtlinien und Zusammenstellung der Sets gesteckt und nun ist es endlich soweit - die SCHWEIZER Straßenmarkierungen und Sonderzeichen/Piktogramme sind online!

    Sets:

    - Basis-Set gelb (Schweiz)



    - Linien-Set (Schweiz)



    - Linien-Set Autobahn/Autostraßen (Schweiz)



    - Pfeile-Set (Schweiz)



    - Pfeile-Set Kanton Basel (Schweiz)



    Sonderzeichen/Piktogramme:

    - 30 ZONE (Schweiz)



    - “Kein Vortritt” Vorankündigung der Wartelinie (Schweiz)



    - Autobahn (Schweiz)



    - Rollstuhl gelb (Schweiz)



    - Fahrrad gelb (Schweiz)



    - Fußgänger gelb (Schweiz)



    Beste Grüße und ein schönes Wochenende!

    Eike & Mischa

    mobax.de


    EDIT: @Eike und Mischa, Auch hier habe ich die Bilder direkt eingestellt (So sehen es unsere Regeln vor. Und da ihr Eigentümer der Bilder seid, ist dies wohl auch in eurem Sinn). Dabei ging das Bild mit den Pfeilen ‚verloren‘. Bitte wieder einstellen. Das ist nämlich eine tolle Sache, die ihr da macht. Das Vortrittssymbol musste ich nämlich mühsam selbst maskieren,

  • Hallo zusammen,

    Ich bin nicht nur Admin, sondern habe auch gleich etwas bei euch bestellt. Da habt ihr wirklich eine kleine Marktlücke entdeckt. Und dass an die Schweizer Formen (Pfeile, Vortrittsmarkierungen :thumbsup:) gedacht wurde, rechne ich euch hoch an.


    Die Gegenwart habt ihr mit den Sets gut abgedeckt.

    Ein kleiner Wehmutstropfen ist die Zusammenstellung der einzelnen Liniensets: als Epoche-lll-Modellbauer benötige ich zwar Parkverbotskreuze und Fussgängerstreifen aber Busfahrstreifen und Radwege gab es damals noch nicht. Bei den weissen Linien ein ähnliches Bild.

    Will sagen: Sortenreine, dafür evtl. kleinere Bogen wären möglicherweise vorteilhafter. So müsste man für eine Parkverbotsmarkierung nicht zwangsläufig unbenötigte Radmarkierungen mitkaufen.


    Für euer Start-up drücke ich euch die Daumen.✊

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo und Danke für Deine Unterstützung! :thumbsup:


    Bei der Zusammenstellung der Bögen ist es schwierig für jeden den passenden Bogen anzubieten. Allerdings kann man unsere Linien auch für andere Zwecke nutzen. Abstandslinie an der Bahnsteigkante, gelbe Linien zur Markierungen auf Industriegelände, etc... Beispielfotos findet Ihr auf Instagram mobax.de und auf unsere Homepage.


    Falls euch aber noch Piktogramme/Sonderzeichen fehlen, dann gebt uns gerne Bescheid und wir versuchen es umzusetzen.


    Wir erweitern allerdings stetig unser Angebot an Markierungen. Zur Zeit arbeiten wir die österreichischen Richtlinien durch und werden diese bald anbieten können. Es bleibt also spannend. :!:


    Beste Grüße

    Mischa

    mobax.de

  • Moin, Moin aus Visselhövede!


    Ihr habt euch Schweizer Baustellenmarkierungen gewünscht ... wir waren fleißig ... und somit sind diese nun in unserem Shop auf mobax.de verfügbar! Das "Pfeile-Set gelb (Schweiz)" wurde auch neu mit aufgenommen.


    Basis-Set Baustelle (Schweiz)



    Pfeile-Set Baustelle (Schweiz)


    Pfeile-Set gelb (Schweiz)


    Grüße Mischa

    mobax.de

  • Hallo Mischa,

    Meine erste ‚Versuchs‘-Lieferung ist vor ein paar Tagen bei mir eingetroffen. Montiert wurde noch nichts aber ich erlaube mir eine optische Rückmeldung:


    Ich besorgte mir folgende drei Sets:


    -Pfeile (CH)

    -Markierung ‚Kein Vortritt‘ (CH)

    -Markierung ‚STOP‘ (klein)


    Vorab: Die Pfeile sind in Form und Grösse perfekt und stimmig. Ich erschrak zunächst, wie gross diese sind. Aber Nachmesseungen auf der Strasse belehrten mich: Die Dimensionen stimmen genau. Ob der Schaft in Natura immer genau gleich lang ist, denke ich nicht unbedingt. Da wird es wohl abweichende Längen geben. Je nach standortbedingten Erfordernissen ist der Pfeil auch mal kürzer. Dies kann auch auf der Modellbahn umgesetzt werden. Mit Schneidwerkzeug kürzen ist ja immer möglich.


    Mit der Bodenmarkierung ‚Kein Vortritt‘ habe ich mich noch nicht befasst. Auch dieses Decal schien mir beim ersten Anblick optisch zu gross. Aber da wird Mischa wohl richtig recherchiert haben. Es ist wohl einfach so, dass die bisherigen Anbieter Markierungen modellbahnüblich verkürzten. (Wobei festzuhalten sei, dass diese schweiz-spezifische Markierung nach meinem Wissen noch nie angeboten wurde). Jedenfalls hatte ich für meine Strasse seinerzeit selbst eine Schablone angefertigt.

    Ich werde diese Markierung im Original gelegentlich masslich überprüfen und das Ergebnis hier veröffentlichen.


    Und nun zum ‚STOP‘:


    Mobax bietet hier zwei Grössenvarianten an: ‚gross‘ und ‚klein‘. Diese Markierung wurde nicht bei den Schweizer Artikeln eingeordnet aber die Schriftoptik schien mir durchaus brauchbar für hiesige Strassen. Da ich annahm, dass die Variante ‚gross‘ wohl eher auf Überlandstrassen zur Anwendung kommen, wählte ich die ‚kleine‘ Ausgabe. Ohne spezielles Augenmerk oder das Wissen, wie gross diese Markierung auf den hiesigen Strassen tatsächlich sind.


    Beim Auspacken erschien mir Das STOP-Decal - wieder einmal :D - viel zu gross. Schmale Strassen können damit unmöglich markiert werden.



    Zunächst ging ich von einem Versehen aus. Nämlich, dass mir versehentlich die grosse Variante beigelegt wurde. Nach dem Messen und umrechnen der Decals wurde aber ersichtlich, dass es sich tatsächlich um die bestellte Ware handelte.


    Somit bestätigte sich, dass die kleine(!) STOP-Variante von Mobax einer Originalschrifthöhe von 250cm entspricht. Das ist bei der Produktebeschreibung auch korrekt vermerkt. Aber für Schweizer Strassenmarkierungen leider völlig überdimensioniert. Und damit für mich unbrauchbar.


    Ich mass also nach, wie gross unsere helvetische Variante der Stop-Markierung ausfällt. Nicht einmal halb so gross: Alle gemessenen STOP-Buchstaben waren exakt 120cm hoch/lang. Standardmässig auf der Strasse aufgetragen, weist der gesamte Schriftzug eine Breite von ca. 220cm auf.






    Je nach Erfordernis oder Laune der Markierers kann der Abstand zwischen den Buchstaben varieren, nicht aber Die Schrifthöhe, da es sich dabei um eine Schablone handelt:



    Diese sicher ungewöhnlichen Abstände wählte man auf einer Einmündung auf die Europabrücke in Zürich-Altstetten. Im Modell ist die Umsetzung verschiedener Abstände der einzelnen Lettern kein Problem - Aber die Höhe muss der Hersteller definieren. Auch im obigen Bild beträgt der Auftrag 120cm in der Höhe.


    Die meisten Stopstrassen - jedenfalls im urbanen Umfeld, und in der heutigen Zeit/Epoche präsentieren sich so:






    Zu guter letzt fand ich im Internet noch folgende Massskizze.




    Fazit: Es wäre toll und wünschenswert, wenn diese hierzulande ziemlich verbreitete Markierung grössen-und formrichtig ins feine Sortiment Eingang fände.



    EPILOG:

    An die Forumisten gelange ich mit der Bitte, meine Ausführungen zu bestätigen (oder auch zu widerlegen). Möglicherweise gab es ja früher andere Schablonen die eine abweichende Schrift oder Grösse aufwiesen. Einige mögen bis heute überlebt haben (wenn ja, bitte Fotos machen. Ich bin ja Epoche-lll-Bahner und an sowas wäre ich interessiert. Röbis Bilder von Max sind als Quelle der Geschichtsforschung leider versiegt.😥)

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Roger - Vielen Dank für das Feedback und dass Du dir sogar die Mühe gemacht hast, die Markierungen auf der Straße nachzumessen!


    Unsere Markierungen sind alle maßstabsgetreu und nach den aktuellen Länder-Richtlinien umgerechnet. Ich bin selber ja N-Bahner und Anfangs kam mir z.B. das STOP auch zu groß vor. Genau wie Du sind wir immer wieder mit einem Zollstock bewaffnet durch die Straßen gezogen und haben nachgemessen. Wir haben festgestellt, dass die eher übliche Perspektive aus dem Auto die Zeichen in der Erinnerung häufig kleiner erscheinen lassen als sie es tatsächlich sind.


    Aber wenn man dann mal so einen Straßenzug in H0 betrachtet, sieht das schon stimmig aus, oder?



    Aber bitte beachtet:

    Alle Sonderzeichen / Piktogramme sind länderbezogen und sie unterscheiden sich meist in Form und Größe. Wie Du geschrieben hast wird das "deutsche" STOP auf Schweizer Straßen zu groß sein. Aber ich kann Dir versprechen, dass wir die Tage das "Schweizer" Stop anbieten werden! Die Richtlinien Schweiz haben wir hier liegen und somit auch die korrekten Maße.


    Lieben Gruß

    Mischa

    mobax.de

  • Hallo Mischa,

    Gern geschehen. Feedbacks sind wichtig. Und wenn sie auf offene Ohren stossen mache ich das auch gern.

    Euer Sortiment finde ich prima. Dass die Schweizer Markierungen für euch Deutschen nicht an erster Stelle stehen, ist ja klar. Umso mehr freue ich mich darüber, was es schon gibt. Haltet uns hier auf dem Forum auf dem laufenden.


    viel Erfolg!

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • gibt es auch als Modell die blauen runden Schilder für eine Mindestgeschwindigkeit mit einer rechten Zahl drauf? Die Verkehrsschilder bestehen schon nicht ganz zum Glück nur aus "Stop". Roger, morgen fotografiere ich ein paar alte "Stop" und messe sie...

  • Hermann, Hermann….. es geht hier auch nicht um Verkehrsschilder. Hast du den anfänglichen Beitrag überhaupt angesehen?:whistling:

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • An die Forumisten gelange ich mit der Bitte, meine Ausführungen zu bestätigen (oder auch zu widerlegen).

    ;) zum Glück ist das eine Bitte und kein Befehl!

    es geht hier auch nicht um Verkehrsschilder

    was ist da der Unterschied? Es ist so oder so etwas was man befolgen muss, sonst wird im weniger schlimmen Fall das Portemonnaie leichter, oder im schlechteren Fall die Füsse nasser.


    Aber wer will denn schon einem Staatsdiener widersprechen wollen. Sprechen schon, aber möglichst ohne "wider-". Weil in solchen Dingen ist es zwecklos, jemand welcher sich von Berufswegen damit auskennt, da ist die Wahrscheinlichkeit vom Recht haben nahe bei 100% zu dessen Gunsten. Roger Dein Eindruck täuschte Dich nicht: Die Schweizer haben andere Normen, dazu noch innerhalb vom Gleichen verschiedene... Einfach weil ich es lustig fand, habe ich ein paar Stop nachgemessen. Zuerst per Velo, dann regnete es...


    Schon noch spannend, was man da erleben kann. Es braucht ganz wenig und man fällt aus dem Rahmen. Wahrscheinlich könnte ich Influencer(innen) noch gut beraten, die wollen um jeden Preis auffallen und jede(r) langweiliger als der oder die andre. Es reicht ein Bleistift, kleines Notizblöckli und gelber Doppelmeter und nur ganz kurz ein Stop vermessen und Passanten kommen aus dem staunen nicht mehr heraus...


    Allerdings, was ich zu hören bekam, hat mir an der Beizen Kurve weniger gefallen, da hat sich einer weit aus dem Fenster gewagt und sich zu einer verbalen Entgleisung verleiten lassen: "die huere Beamten können schon das arbeiten nicht lassen, selbst am Sonntag wollen sie noch Kontrollieren". Dabei weder meine Kleidung noch mein Verhalten, noch meine Emotionen lassen auf darauf schliessen, dass ich Beamter bin, möglicherweise gibt es diesen Ausdruck ohnehin in der CH nicht mehr? Ich könnte ja auch ein Arbeiter sein, welcher die Stop neu malt, die meisten hätten es dringend nötig. Oder das naheliegendste, ein Forumist welcher für einen anderen Forumist den Auftrag erfüllt. Nun der Reihe nach:


       

    Städte wie Basel oder Zürich mögen "Stop" haben, in Brunnen sind "Stop" vom Aussterben bedroht. Praktisch sämtliche Kreuzungen wurden auf kein Vortritt umgerüstet. Es ist eine Kunst in Brunnen "Stop" zu finden, es dauerte bis in die Nacht. Sorgen machen dass weniger Bussgelder herein kommen muss man sich aber nicht: wer hier durchfährt, das werden teure 2 Meter. Trotzdem dass es bekannt ist, das hier kontrolliert wird, trifft es immer wieder Leute, auch erstaunlich viele Einheimische.


    Masse L x B: 120 x 170 cm. Beizen See Stop Brunnen. Das Trottoir geht einfach darüber:D.


    Masse L x B: 109 x 158 cm Zufahrtstrasse zu Luxus Appartement ex Hotel. Da hätte jemand besser kein Rollstop gemacht ?!?...;(


       

    Masse L X B: 200 x 170 cm: Das ist das einzige Stop welches etwas der Deutschen Norm gleicht: es hatte längere Buchstaben, als der Schriftzug breit ist. Farbe braungelb und kaum zu sehen. Mit aller grösster Wahrscheinlichkeit nicht mehr in Betrieb, sondern kein Vortritt. Man würde dort beim Anhalten auch den Axenverkehr unmöglich sehen können, sondern nur eine grosse Leitplanke. Auch ist das Stop viel zu früh 6-8 Meter vor der Axenstrasse.


    Masse L X B: 112 x 220 Kreuzung Ibach


            

    Masse L x B: 110 x 200 Käthi Strasse Seewen // Masse L x B: 119 x 205 Seewen 30-er Km/h Zone


    Zusammen genommen:

    120 x 170 cm

    109 x 158 cm

    200 x 170 cm

    112 x 220 cm

    110 x 200 cm

    119 x 205 cm

    daraus erfolgt: Roger hat keine UFO`s gesehen, in der Schweiz zumindest das bischen was ich gemessen habe: In der Regel sind die Stop deutlich breiter als lang. Und auch typisch schweizerisch, das dürfte den Hersteller weniger erfreuen: kein einziges Stop hatte die selben Masse:D. Hauptsache man findet überhaupt noch eins, hier sind sie rar geworden.


    Gruss

    Hermann

  • Hallo Eike & Mischa


    Das ist mal eine super Sache, welche ihr hier anbietet :thumbup:


    Wäre es theoretisch (finanziell) machbar, das Ganze auch in Spur Z anzubieten? Ich weiss, unser Markt ist nicht gross, aber ich könnte mir vorstellen, dass euer Produkt auch bei uns Zettis für Freude sorgen würde :love:


    Liebe Grüsse

    Keven

  • Liebe Schweizer,

    ein klein wenig entsetzt war ich schon, als ich die interessanten Bilder unseres lieben Hermann sah, der sich offenbar in Tag- und Nachtaktion und selbst bei Regen auf Schweizer Straßen nach den Stop-Schildern umgesehen hat. Ich hätte erwartet, dass alle Stop-Schriften in bekannt guter Schweizer Qualität vorzufinden sind, statt dessen wird hier offenbar minderwertige Farbe verwendet oder die Behörden haben sich schon lange nicht mehr von den Büro-Stühlen oder -sesseln erhoben und wissen nicht um die teilweise miserable Qualität der Stop-Schriftbilder . . . :rolleyes:;(;)

  • Hallo und vielen Dank für eure Hilfe, Fotos und vor allem positiven Feedbacks.


    Also, was die Schweizer Stop-Version angeht, wollten Eike und ich euch die Version in 120cm anbieten. Das Gute an unseren Markierungen ist ja, das Ihr den Abstand zw. den einzelnen Buchstaben selber wählen könnt und somit an eure Straßen/Gegebenheiten anpassen. Wäre das für euch ok? Bitte um Rückmeldung.


    @Keven: Danke auch für deine Anfrage bzgl. Spur Z. Wir stehen absolut für Qualität und wollen nur zufriedene Kunden. Da die Klebefläche bei Z aber zu gering wäre, können wir keine hundertprozentige Sicherheit geben, dass das Ganze auch gut hält. Deswegen ist Spur N bzw. 1:160 der kleinste Maßstab in unserem Sortiment. Tut mir sehr leid!

  • Danke Hermann für Deinen hervorragenden Einsatz. Auch hier in Zürich verschwanden viele Stopstrassen. Innerhalb der 30er Zonen hat es keine mehr.

    Jene die ich fand massen alle 120cm in der Höhe. Und wie Mischa schreibt: die einzelnen Lettern kann man je nach Bedarf s p r e i z e n. 😄


    Dass es verschiedene Schablonen gab, vermutete ich zwar. Danke für Deine Bestätigung.


    Ich denke, dass Mischas Vorschlag mit 120cm perfekt ist. Hermanns Messungen bewegen sich ja grundsätzlich in dieser Grössenordnung.

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Dass es verschiedene Schablonen gab, vermutete ich zwar. Danke für Deine Bestätigung.

    Ich kann mich an die Signalisationsmaler sehr gut erinnern. Die legten immer so grosse Kartonschablonen auf den Boden und verteilten den Schriftzug über die Fahrbahnbreite. Eigentlich hätte ich erwartet, dass die Buchstaben in der Höhe einigermassen normiert sind und nur in der Verteilung frei.

  • dass die Buchstaben in der Höhe einigermassen normiert sind

    Die Buchstabenhöhe ist geschwindigkeitsabhängig normiert. Der Fahrer soll die Schrift lesen können, egal ob er 20 oder 120 km/h schnell fährt. Je schneller die zulässige Geschwindigkeit ist, desto höher soll die Schrift gewählt werden. Ich gebe allerdings zu, bei einer Stoppstrasse sind höhere Geschwindigkeiten weniger gefragt.:D

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Lieber Oski,

    Du bist mir zuvor gekommen, es ist genau dass, was ich mitteilen bez. jetzt bestätigen wollte. Nach dem ich gestern weitere "Stop" vermessen hatte. Eigentlich wollte ich damit weiterfahren, bis mal ein "Stop" finde, welches die selben Ausmasse hat, (nicht auf den mm, aber auf 1-2 cm) möchte ich schon mal ein gleiches "Stop" finden.


    Wie gesagt, ich kann die Angaben von Roger bestätigen, ausser vom Alter nicht. Es tönt jetzt vielleicht komisch, aber die kurz buchstabigen "Stop" haben nichts mit dem Alter zu tun. In der Kantonshauptstadt Schwyz haben sie ein nigelnagel neues "Stop" gemalt:thumbsup:, sowohl kurzbuchstabig wie auch schmal. Es gibt die "Stop" also noch dann und wann...


    Jedoch auf Schnellstrassen und Hauptstrassen existieren nur die verzogenen Deutsch ähnlichen länglichen "Stop". Zumindest dass, was ich bisher entdeckte. Das müsst ihr mir einfach glauben, oder selber nachsehen. Ich kann es nicht gut selber nachmessen, sonst gibt es einen Fladen aus mir. Oder Roger müsste mir in beruflicher Mission indirekt helfen in dem dass er die Schnellstrasse absperrt. Also wenn Velofahrer Plätze und Strassen besetzen, und noch etwas gestörter Autoposer auf Autobahnen grillieren, (nicht sich selbst), dann könnte auch das Forum Stop vermessen... Aber wir sind bisher hochanständig und alle durchwegs vernünftig.


    Oski, bei der Geschwindigkeit hast Du übertrieben!

    Das ist eine Frage an den Fachmann Roger: wie schnell ist - regulär - die schnellste offizielle Strasse mit einem STOP? Ich denke das geht nicht über ein maximales 80 km/h heraus? Selbst dies dürfte eher unwahrscheinlich sein? Sondern kaum schneller als bei 50 - 60 km/h herum? (selbstverständlich haben Zubringer u. Abfahrten von Autostrassen und Autobahnen auch Ortsweise ihre "Stop", aber nur indirekt in dem dass kurz vorher durch Tafeln tiefere Tempos angezeigt werden.


    Ich weiss es jetzt nicht wirklich, aber in der CH dürfte eine direkt erfolgende "Stop" Signalisation im Bereich 100 -120 km/h regulär nicht gegeben sein? Leider gibt es in der CH auch keine blaue Signal Anordnung mit Mindestgeschwindigkeit z.B. 250 km/h. Diese Tafeln gibt es schon, aber es stehen andere tiefere Werte drauf, ca. 50 - 60 - 80 km/h sind angegeben.


    Direkte schnelle Stop ohne Signaltafeln gibt es wörtlich Fallweise schon, das wäre dann das Nagelbrett. Dazu muss aber jemand viel falsch gemacht haben, bis die Polizei zur Ansicht gelangt, dieser Mehraufwand sei angebracht.


    Weitere Messungen sind nicht vorgesehen, sonst fragt mal Erwin nicht nach der Sihltalbahn Dampflok, sondern ob wir zusammen zur Kesp oder ins Burghölzli wollen. Wahrscheinlich tendieren Zürcher eher dorthin? Weil In Schwyz kennt man so was nicht.


    Gruss

    Hermann

  • Oski, bei der Geschwindigkeit hast Du übertrieben!

    Lieber Hermann

    Nein, nein, nichts ist übertrieben. Auf Autobahnen mit v > 100 km/h sind die Buchstaben länger. Aber du hast schon recht, wo findet sich auf einer Autobahn ein Stop-Signal. Nichts desto trotz: wo findet sich auf einer Autobahn denn das Schild "Achtung Kreuzung mit Bahngleis"? Das würde man man vermuten, gäbe es nicht in der Schweiz. Nur Joggeli glauben das! Es gibt alles in der Schweiz. Der Beweis, dass es kein Stop-Signal gäbe, steht selbstverständlich noch aus.

    Ich wäre deshalb sehr vorsichtig, solche Einwürfe als Unkenrufe zu verurteilen. Da ich deine Hartnäckigkeit in solchen Fragen sehr schätze, habe ich nach dem entsprechenden Bahnübergang gesucht. Ich habe ihn zwar nicht gefunden, aber wenigstens gab es ihn früher einmal:D

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!