Es tut sich was am Jurasüdfuss

  • Grossartig, Roger. Ich baue mal weiter bis und mit Grundbegrünung. Dann melde ich mich wieder. Ich freue mich riesig!!!!:dance:

    Gruess Martin

  • Grossartig, Roger. Ich baue mal weiter bis und mit Grundbegrünung. Dann melde ich mich wieder. Ich freue mich riesig!!!!:dance:

    Perfekt. Genau: Grundbegrünung ist genau der richtige Zeitpunkt um den Hintergrund anzupassen. Ich hör von Dir, Martin.:)

    Gruss Roger


    96 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi Martin


    Es ist natürlich super, dass du mit der Landschaft Fortschritte machst und ich bewundere sie auch (deine Fortschritte). Auf der anderen Seite kann ich es mir noch nicht vorstellen, die Züge in der Wendel nicht mehr zu sehen. Du wirst vielleicht das Törli öfters für mich öffnen müssen. Oder du installierst eine Überwachungskamera ....

  • Hoi Röbi


    Wenn Roger das Törli behandelt hat, wirst Du es nicht mehr öffnen wollen.8)
    Vielleicht malt er ja Züge im Wendel auf.:pinch:

    Gruess Martin

  • Ich persönlich finde es ganz super, dass ein Forumkollege dem anderen hilft mit etwas, das er selber nicht so gut kann. Ein grosses Kompliment an Roger! Bereits seit vielen Jahren helfe ich einem alten Pfadifreund jeden Montagnachmittag beim Bau seiner Anlage, was mir Spass macht. Wenn ich bei einem Forumisten irgendwo einmal etwas helfen könnte, würde ich das selbstverständlich auch tun!

    Beste Grüsse, Hansruedi

  • So, wieder mal ein kleiner Zwischenbericht von meiner Baustelle.

    Ich habe wieder einige Stunden in investiert, der Weg ist aber immer noch sehr weit. Als erstes habe ich das Fliegengitter aufgezogen und dann eine Schicht Gipsbinden angebracht. Das gab der neuen Landschaft mal die Grundform.

    Dann wurde der Lauf des Baches und die Position des kleinen Bergsees festgelegt.
    Auch die Gipsgiesserei lief auf Hochtouren, denn ich brauche viele Felsen.
    Mittlerweile habe ich mit der Ausgestaltung angefangen. Einige Felsen sind bereits in Position. Schnell stellte sich heraus, ich brauche noch viel mehr Felsen! Zum Glück kann ich die à discrétion abgiessen.:)


    Stand heute Abend sieht das so aus:



    Danke Hansruedi, ich sehe das genauso. Wenn man einem Hobbykollegen helfen kann, dann spricht nichts dagegen, ich mache das auch so. Allerdings muss sich Roger noch etwas gedulden, bisher bei mir malen kann.

    Gruess Martin

  • Martin, falls Du mal andere grossflächige Felsen sehen möchtest, habe ich noch zwei Formen, die ich selber gegossen habe. Die würde ich Dir gern ausleihen, wenn Du möchtest.

    Gruss Roger


    96 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Röbi, klar fährt ein Bahnersatz via Sturzitobel über den Schellenbergpass, bis die Baustelle an der Wendelfluh den Bahnbetrieb wieder zulässt. Fernverbindungen verkehren via St. Christoph.


    Roger, das wäre grossartig! Mit einer grösseren Form entfällt ein Grossteil der zeitaufwändigen Verputzarbeiten zwischen den einzelnen Bruchstücken. Allerdings frage ich mich, ob die grosse Form einen ebenen Untergrund braucht? Der ist hier nicht gegeben, ich bin von vielen kleinen Puzzleteilen ausgegangen.

    Gruess Martin

  • Ich war um meine selbstgegossenen Silikonformen jedenfalls sehr froh, als ich die St. Martins-Wand gestalten musste.

    Bestätige mir doch per PN Deine Adresse und ich schicke sie Dir.

    Ich nehme sie dann nach der Wandmalerei wieder mit.

    PS: Einen ebenen Untergrund brauchen die grossen Formen nicht.

    Gruss Roger


    96 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Während ich auf das Eintreffen von Rogers Gussformen warte, baue ich mit den bereits gegossenen Felsen weiter an der Wendelfluh:



    Hier das Ergebnis eines Bastelabends, noch roh:



    Und etwas später verputzt:



    Fertig ist das noch nicht. Wenn die Fugen ausgetrocknet sind wird geschliffen und weiter gespachtelt, bis mir die Felsformation gefällt. Unschöne Übergänge werden dann später bei der Begrünung kaschiert.

    Gruess Martin

  • Ein Tipp: behalte die Gipskrümel, die sich beim Bauen so ansammeln und bewahre sie in einem Behältnis auf. Besseres Geröll erhältst Du sonst nirgends.

    Meine beiden Stein-Abgüsse ermöglichen dann einen glatteren, weniger zerklüfteten Felsen als die Noch/Woodland-Formen.

    Ich hoffe, Du kommst damit zurecht.;)

    Gruss Roger


    96 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Danke für den Tip, Roger. Das werde ich machen. Geröll habe ich bisher immer mit echten Steinen dargestellt, ich weiss unterdessen, wo die geeigneten zu finden sind.

    Aber wieso nicht die Gipskrümel nehmen, das könnte auch gut klappen. Für das Bachbett werde ich einiges an Geröll brauchen.

    Gruess Martin

  • Glaube mir: Gipskrümel (leicht und gut zu kleben) waren die Erleuchtung. Steine wirst du nie wieder nehmen.

    Gruss Roger


    96 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Danke Roland und Albert. Ich bin auch gespannt, wie es am Ende aussehen wird.


    Rogers Formen sind mittlerweile eingetroffen, ich habe bereits gegossen wie ein Wilder und die ersten Felsen platziert. Sie gefallen mir super.
    Aber es ist schon so, wie Roger mich vorwarnte: Die Felsen passen nicht unbedingt zu den Woodland Felsen. Sie sind aber viel besser geeignet, um eine grossflächige, steile Felswand darzustellen.
    Ich halte das aber jetzt nicht für ein allzugrosses Problem. Ich werde den Woodland Teil viel stärker begrünen und bewalden als den Roger-Felsen-Teil.

    Gruess Martin

  • Neues von der Wendelfluh:



    Die Wand war jetzt mal soweit fortgeschritten und durchgetrocknet, dass sie für die Grundierung bereit war. Das habe ich mit stark verdünnter Heki Granitfarbe gemacht:



    Wenn das nun wieder ausgetrocknet ist, kommen dann die weiteren Farbtöne und die Alterung drauf. Am Wochenende war ich im Wallis und habe mir die Felswände mal genauer angeschaut. Mal schauen, ob ich eine stimmige Colorierung schaffen werde. Dann kommt die Grundbegrünung drauf.


    Unglaublich, aber wahr!



    Kaum war die Farbe drauf, sind zwei Kletterer in die Wand eingestiegen. Alle Verbots - und Baustellenwarnschilder wurden ignoriert! Aber der Oberbaumeister Speck war sofort zur Stelle und holte die Beiden schell wieder aus der Wand. Auf die Erstbesteigung muss also noch gewartet werden.

    Gruess Martin

  • Heki-Granitfarbe verwende ich such für die Grundierung…. Und tupfe ab und zu etwas braun dazu.

    Das kommt gut bei Dir!:thumbsup:

    Gruss Roger


    96 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.