Auktion Dorenbach

  • Hermann,


    Das tolle an diesem Forum ist, thematisch darf auch einmal völlig abgewichen werden. In diesem Thread ist es auch völlig egal, er ist jeweils nur für eine kurze Zeit aktuell, bis die nächste Auktion folgt.


    Manchen Leuten muss mit radikalen Standpunkten die Konsequenzen aufgezeigt werden. Leider lesen viele Leute gar nicht mehr die Texte wozu sie die Kommentare abgeben. Das ist sehr schade, sich einfach so aus dem Kopf eine Meinung bilden ohne sich wenigstens mit dem Geschriebenen auseinander zu setzen, das ist wirklich dumm.


    Im Normfall soll die Politik aus dem Forum weg bleiben, das gibt erfahrungsgemäss nur Ärger. In diesem Fall hat die Anmerkung so gut gepasst, soll aber wirklich keine Basis sein um jetzt darüber zu diskutieren.


    Wenn du schon bei speziellen Präsidenten bist, der in Philippinen fragt gar nicht und macht einfach mal. Er will kurzentschlossen die Fluggesellschaft Cebu Pacific aus Manila in die Pampas, nein nach Pampanga auf den Clark Airport, eine ehemalige amerikanische Basis verbannen. Meine Frau hat eigentlich nicht viel Lust, von Manila aus noch einmal zwei bis drei Stunden zu fahren, bis sie endlich auf dem Flughafen ist. Vielleicht ist das einfach eine aktive Förderung der staatlichen PAL Express. Im Zweifelsfall wird eben neu gebucht. Der Verlust wäre tragbar.


    Wenn ich im warmen Meer baden will, kann ich zum Beispiel nach Pampanga fliegen, das geht auch ohne Longimanus. ;) Ob es dort solche hat weiss ich nicht. Dort hatte ich übrigens meine Frau bei einem Wochenendausflug näher kennen gelernt.


    Doch noch kurz zurück zur SBB. Als Pendler erlebe ich es doch oft genug, wie weltfremd sich Fahrgäste aufführen wenn der Zug ein paar Minuten Verspätung hat. Ich bin mir sicher, genau diese Leute welche sich so nicht im Griff haben, sind in ihrem Arbeitsleben selber alles andere als perfekt und wenn dann unflexibel wie ein Stück Eis.


    Bist du sicher, dass ausser dir noch jemand Interesse an einem Wesa Holzwagen hat? Sind nicht schon fast alle Sammler solcher Objekte längst gestorben? ;)


    So nebenbei, Roger und Roland tragen auch nicht sinnvolles zum Thema bei, das hingegen sind wir gewohnt. :D

  • So nebenbei, Roger und Roland tragen auch nicht sinnvolles zum Thema bei, das hingegen sind wir gewohnt.

    Immerhin können wir unsere Meinung mit einem Satz ausdrücken. :phat:

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Bist du sicher, dass ausser dir noch jemand Interesse an einem Wesa Holzwagen hat? Sind nicht schon fast alle Sammler solcher Objekte längst gestorben?

    da sind wir gleicher Meinung! Jedoch müsst ihr nicht auf mich einwirken, viel mehr auf Stefan! Wieso soll ich als einziger Interessent noch kaufen müssen? Wir hatten früher eine Ecke gratis zum mitnehmen! Mit der Erfahrung das die Box nicht etwa leerer wurde, sondern voller!! Statt daraus genommen haben die Leute ihre alten Eisenbahn-Amateure, MIBA-Hefte, die kleinen unverwüstlichen blauen Märklin 10 VA-Trafos aus Anfangspackungen, herein getan, statt mitgenommen!


    So eine Gratis-Box: für Hermann zum Mitnehmen würde vielleicht Stefan von Grümpel entlasten: Inhalt: Zürcher Löwenstein-Zürrer Lok um 1920, viel zu wenig massstäblich, sieht aus wie Eigenbau. Wesa Holzwagen von 1945, recht schön! Doch zu kurz u vor allem Holz-Vollprofil, wo sollen da die Leute Platz nehmen können? Es hat auch ein Krokodil v 1978, welches nicht exakt 1:32 ist, sondern 1:30, und die Flieger aus Holz, das kauft sowieso niemand. Angenommen ihr könnt Stefan nicht überzeugen, dass das alles wertlose Objekte sind und viel darauf geboten wird, kann mich das MoBa-Forum sehr gerne subventionieren...
     

  • Stefan's Crew war fleissig. Die Auktionsergebnisse sind bereits online!


    Interessant ist übrigens die Aussage von Stefan:


    Bei den normalen Auktionen ist das Verhältnis erfolgreiche Auktionen zu Rückläufern etwa 2/3 zu 1/3. Bei den stillen Auktionen ist die Erfolgsquote bei 90%!!

  • Es wurde wieder mal Teuer... mehr gekauft als Platz und Geld vorhanden....
    Die Preise waren erstaunlich tief, es wurde selten mehr geboten als das Mindestgebot.


    Ein paar Tiefpreisbeispiele
    HAG Re 6/6 700 Jahre CH = 260
    HAG Burret = 210
    HAG Bde 4/4 für 120 + 142
    Fulgurex Ae 3/6 III = 175


    Das ist deutlich unter Börsen und Ricardo Preisen.
    und was HAG 460 Chromloks Wert sind, kann jeder selber nachgucken :phat:

  • Es wurde wieder mal Teuer... mehr gekauft als Platz und Geld vorhanden....
    Die Preise waren erstaunlich tief

    ja ich habe auch den Eindruck. Ich dachte mein Gebot (das Minimum) auf ein altes Reptil würde und müsste ganz sicher überboten werden... dem ist mutmasslich nicht so. Vereinzelt gab es schon auch gut gebotene Positionen; so habe ich die europäische SLM Diesellok DA 060 von Tillig nicht erhalten, Ausruf 80.- versteigert für 185.- Auch die Jouef H0 Dampflok SNCF 141 R schwarz, hat mit CHF 70.- ein ganz akzeptables Resultat, mehr als zu früheren Zeiten (damals ca. 35.-). Aber es ist schon so, auch wenn ein paar kleinere Sachen ca. das Doppelte erreichen, für ein klassisches Auktionshaus ist es viel Aufwand.
    Edit
    von wegen altem billigen Grümpel: von der aus Zürich stammenden Fabrik Löwenstein-Zürrer, Uralt Spur I Eisenbahnen 1918 - 1924, erreichte die Position 708 CHF 7500.- + Zuschlag = ca. 9000.- ein respektables Ergebnis für ein mehr oder weniger nur in der Schweiz bekanntes, bald mal 100 jähriges Erzeugnis(!), welches noch nicht einmal Digital Decoder eingebaut hatte, dafür einen "Starkstrom"-Motor :D . Ich habe nicht darauf geboten, fange kein neues Sammelgebiet an. Aber es zeigt doch klar und deutlich, ich bin nicht der einzige Tinplate Liebhaber. Es gibt noch Leute die lieben es, wenn ihre Loks von Anfang an funktionieren und nicht vorher noch eine endlos wirkende Funktionslisten abgearbeitet werden muss...

  • ... und die von mir als Perle erwähnte 241A von Micro-Metakit mit einem Ausrufpreis von Fr. 500 ging immerhin noch für Fr. 1100 (plus Aufpreis von 220.-) also Fr. 1320.- weg. Auch kein schlechtes Ergebnis!

  • Dumeng, was für BDe 4/4 waren das? Der alte EAV-Mix oder die neue Generation? Von letzteren habe ich nämlich unter GS keinen gesehen.

  • Der Katalog der 162. Dorenbach Auktion vom 9. Juni 2018 ist aufgeschaltet. Zu finden ist er HIER.


    Muss jetzt gleich mal reinschauen, zum sehen, was mir da als Live-Auktion entgeht. Am gleichen Tag findet ja auch Herrmann's Traktoren-Tag statt und somit kann ich nur als Fremdbieter auftreten ...


    Also, was ich festgestellt habe:


    - sehr viele und interessante Spur 0-Artikel z.B. rote Personenwagen, Weiacher und Hüntwangen Kieswagen, 4-Achser offener Güterwagen, Hermann und Keiser-Loks - zu sehr moderaten Preisen! Wenn nur nicht so Ebbe bei meinem Moba-Budget wäre, das gäbe einen Grosseinkauf! ;(


    - Praktisch keine Schmalspur Modelle und eher wenige in den kleinen Spuren


    - H0 bis 1970, 00 und Spur 1 überspringe ich mal - ist nicht mein Beuteschema ...


    - H0 AC: Der Märklin Rote Pfeil "20 Jahre Schweiz" fehlt mir auch noch und der Ausrufpreis ist noch recht human. Sehr viele HAG-Loks, aber fast ausschliesslich 08-15 Loks und nur eine Re 6/6 und keine Ae 6/6. Auch habe ich nur eine einzige HAG Re 460 gesehen, Trotzdem, gute Gelegenheit um günstig einzukaufen. Sehr viele Märklin Artikel, z.B. Krokodile, Re 460, Rote Pfeile, ein 39540 TEE Gottardo, ein Northlander, aber sonst nicht unbedingte Raritäten.


    - H0 DC: Roco Sulgener Pendel, vereinzelte Amerikaner, eine HAG Zugkraft Aargau BoBo für Fr. 200.- plus ein Personenwagen - mit Fr. 80.- Ausrufpreis geradezu günstig, ansosten verhältnismässig wenig HAG, eine Metrop Ae 8/14 (günstig), diverse PIKO-Loks (sehr günstig) und Post-Containerwagen. Messing Loks sind eher dünn gesät.



    Übrigens: Dieser Katalog ist eine sehr gute Arbeit von Stefan und seiner Crew! Habe bisher noch kaum Fehler gefunden ( 1 x HAG 210 als DC und eine 151 als AC Lok) ....

  • Fremdbieter müsste auch ich sein, aber wegen nur einer Lok hmm.
    Zudem hätte ich ja das Problem, dass ich meiner geliebten besseren Hälfte versprochen habe, nichts zu kaufen bis die Anlage "betriebsbereit ist"


    Los 2288 Tenshodo 3/6 würde mich halt echt reizen. seuf....

    A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
    climb and one day to go around it.
    Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
    And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
    " You must think that `s a hell of a long time".
    Personally, I think that`s a hell of a bird.
    The Doctor

  • Fremdbieter


    Bei Dorenbach bist du vielleicht ein Fremdbieter weil Stefan Stöckli dich noch nicht kennt, ansonsten läuft das unter Fernbieter. Leitet sich aus der Distanz zum Auktionshaus ab, wenn du nicht vor Ort bist. :phat:


    P.S. Du musst nicht jeden Käse den Roland weiter oben verzapft übernehmen. :vain:

  • ob Fremdbieter, Fernbieter, Saalbieter, Hauptsache man bietet... speziell an dieser Auktion.


    Weil von meinem viel zu früh verstorbenen Schwager, hat es Märklin H0 Eisenbahnen. Den Virus hatte er wohl von mir, aber in Sachen Technik waren wir uns nie einig. Für ihn war Digital dermassen selbstverständlich, so entsprechen ALLE seine Märklin Loks der digitalen Ausführung. Diese auf Analog aufwerten, wäre mir zuviel Arbeit gewesen, und/oder ich habe sie schon in der entsprechenden Analog-Version. Somit fand die Sammlung den Weg zu "Dorenbach"... u.a. der digitale Big-Boy in der schönen Holzbox u. das klassische schwere Märklin Krokodil in braun als Nachauflage 36159 als Digitalversion von 1996. Wohl das perfekteste Märklin Replica ever, da ALLE wesentlichen Teile mit dem 3015 übereinstimmen. (Abgesehen von den Digital-Komponenten), und andere Loks mehr etc.


    Falls ich was finde, z.B. im alten Zubehör Spur 0 u. I biete ich schriftlich, da ich am Traktörlitag auch mitmachen werde...


    Gruss

    Hermann

  • Ganz ohne Gebot konnte ich - trotz Traktorentag - dann doch nicht sein und deshalb reichte ich meine Gebotsliste vorgängig noch ein. Wie bereits oben geschrieben, für mein Beuteschema in H0 hat es eher wenige Objekte im Katalog, dafür aber im Massstab 0. So bin ich nach meiner Einschätzung sehr günstig zu einem Mohrenkopf-Wagen und einem HAG/Nüesch Weiacher Kies Wagen gekommen, zwei Wagen, die ich bisher sehr selten und wenn, dann zu horrenden Preisen, gesehen habe.


    Die Auktionsergebnisse habe ich ja recht genau (für diese Bereiche, die mich interessieren) angeschaut und auch die entsprechenden Resultate in meine Auktionspreis Datenbank übertragen. Aufgefallen ist mir, dass für einige Artikel sehr gute Preise bezahlt wurden. Dies trifft natürlich nicht für 08-15 Artikel zu. Wenn also in den vergangenen Diskussionen der Eindruck entstanden wäre, die guten Zeiten des Auktionshauses seien vorbei, dann täuscht das. Natürlich zeigen die Preistendenzen bei den meisten Artikeln immer noch nach unten, aber es ist sicher nicht so, dass einfach alles den Bach runter geht ...

  • aber es ist sicher nicht so, dass einfach alles den Bach runter geht ...

    ;)also wenn schon den Dorenbach runter, dann hat Stefan nichts dagegen.


    0815 Sachen sind effektiv sehr günstig zu haben, aber das braucht auch niemand mehr zu wundern.


    Dito schriftlich geboten: Alter Grümpel wie Roger so schön sagt, hat nach wie vor seine Fan-Gemeinde, wenn es sich um attraktive Objekte handelt. So hatte ich mit immerhin je ca. CHF 1000.- keine Chance für ein Bj. 1950-er Jahre Keiser Spur 0 Tigerli Tenderlok E 3/3 und Ee 3/3 Rangier E-Lok. (neuere) Bausatz-Häuschen in Spur I zusammenbauen hat auch nicht jeder Lust oder das Können, sondern kauft sie lieber fertig und erst noch viel günstiger als nur schon der Bausatz kostet. Dieses mal hatte ich "Pech" und wurde selbst für solche tendenzielle Ladenhüter überboten. Dafür hatte ich Glück mit Märklin Spur 0 & I Signale aus den 1930-er Jahre, die gab es halb geschenkt für 25.- bis 50.- je nach Ausführung, das Stk. was etwa einem Drittel früherer Preise entspricht. Man sieht daran: Sammlerobjekte für die Vitrine wird nach wie vor gesammelt. Jedoch Betriebsanlagen bauen, - mit 50 bis 100 jähriger Technik - ist momentan nicht "modisch", sondern gerade out.

  • Dito schriftlich geboten: Alter Grümpel wie Roger so schön sagt, hat nach wie vor seine Fan-Gemeinde, wenn es sich um attraktive Objekte handelt. So hatte ich mit immerhin je ca. CHF 1000.- keine Chance für ein Bj. 1950-er Jahre Keiser Spur 0 Tigerli Tenderlok E 3/3 und Ee 3/3 Rangier E-Lok.

    An der Ee 3/3 hatte ich meine helle Freude, dass sie einen solch guten Preis erzielte, denn ein solches Modell besitze ich ja bereits. Auch die Keiser Be 4/6 (die hätte ich - trotz total veralteter Technik - sehr gerne) ging zu einem sehr guten Preis weg, höher als manches Hermann-Modell!