HAG Weihnachtsverkauf 2019 - 30.11.2019

  • HAG beschreitet mit dem Weihnachtsverkauf 2019 einen neuen Weg. Am Samstag, 30.11.2019 von 9 bis 14 Uhr findet der Weihnachtsverkauf in Stansstad bei HAG statt. Angeboten werden alle Lagerartikel (Loks, Wagen und Gehäuse - aber an diesem Tag keine Ersatzteile!) mit einem Rabatt in der Höhe von 20-25%


    Selbstverständlich umfasst das Ereignis auch das gemütliche Zusammensein und was zu trinken und zu futtern gibt's auch - aber natürlich keine St. Galler Bratwürste (selbstredend ohne Senf!!!! :D:D) wie Anno Domini sondern ortsgerecht Nidwaldner Bratchäs.


    Soweit ist da noch nichts Neues zu verzeichnen. Neu ist aber, dass jedermann sich sein Unikat anfertigen lassen und gleich zuschauen kann, wie das Gehäuse digital bedruckt wird! Voraussetzung ist, dass eine Vorlage auf Basis der von HAG zur Verfügung gestellten Schablone (kann in Kürze von der HAG HP heruntergeladen werden) vorgängig geliefert wird. Es wird nicht ein x-beliebiges Gehäuse gewählt, sondern es wird das der schönsten aller Loks - selbstredend der Re 460 :thumbsup: - verwendet. Vorbereitet werden weiss und rot grundierte Gehäuse. Es werden die beiden Seiten - nicht aber die Fronten - identisch bedruckt.


    Die Loks können natürlich nicht am gleichen Tag fertiggestellt werden, dazu braucht es schon noch Einiges mehr, es werden jedoch alle Unikate vor Weihnachten ausgeliefert.


    Alle Details sind im angehängten PDF ersichtlich, auch die (Mehr-)Kosten für den Unikatsdruck.


    Weihnachtsaktion_2019.pdf


    Als Fan von Fantasieloks finde ich das natürlich ein ausgesprochen interessantes Vorhaben (abgesehen davon, man könnte sich auch ein vorbildgerechtes Modell zusammenstellen mit Name/Betriebsnummer eines realen Vorbilds, das es als Modell gar noch nie gab erstellen...), ich bin mal gespannt, was da so alles herauskommt! ...


    EDIT: selbstverständlich findet der Anlass in Stansstad statt und nicht Stans!!!!

  • findet der Weihnachtsverkauf in Stans bei HAG statt.

    Hallo Roland


    Danke für die interessante Mitteilung :thumbsup:. Entschuldige die Korrektur, aber der Anlass findet nicht in Stans, sondern in Stansstad, Ausserfeld 6 (neuer Produktionsstandort) statt, dies gem. Flyer...;)



    Nidwaldner Bratchäs

    Chli stinke mues es...:phat:


    Schön gibt es den Weihnachtsverkauf mit Rabatt immer noch. Mal schauen ob ich dabei bin, reizt mich schon noch irgendwie. Unikate bedrucken lassen finde ich an und für sich noch eine gute und witzige Idee.

    Klar, die Loks müssen dann noch komplettiert werden, schade kann man die nicht nach dem Vorauszahlen mitnehmen. Es ist etwas gar sportlich, vor Weihnachten die entsprechenden Auslieferungen anzukünden. Vor zwei Jahren war der Verkauf glaublich im Dezember und ich musste bis Februar auf die vorausbezahlten Modelle warten...aber Gehäuse aussuchen, kaufen und die Loks noch fertigstellen würde wohl an einem Tag den personellen und logistischen Rahmen sprengen.

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)


    Mattioli`s Modellbahnwelt

  • Der Beitrag von Roland steht hier bereits seit mehr als zwei Stunden online und es gibt noch keinen gehässigen Kommentar im SBT Forum. Hat bereits der Winterschlaf begonnen? :phat:

    Gruss Erwin



    Analog ist von vorgestern für Ewiggestrige, digital ist Stand der Technik. :thumbsup:


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Der Beitrag von Roland steht hier bereits seit mehr als zwei Stunden online und es gibt noch keinen gehässigen Kommentar im SBT Forum. Hat bereits der Winterschlaf begonnen?

    Erwin,

    keine Angst der Grossmufti von Winterthur meldet sich noch, ganz sicher!!:hail:

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Tja Roland, du hast es so gewollt, dann werde ich dich am Samstag in Bern löchern bis du rausrückst, was du dir drucken lässt :phat:.

    Muss ja fast sein so eine Lok für deine Sammlung oder ;)?

    Ach ja ich wollte dann keinesfalls besserwisserisch sein mit meiner obgenannten Korrektur, nur nicht, dass du es falsch verstehst. Ich hätte ein paar Smiles einstellen sollen...:hail:

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)


    Mattioli`s Modellbahnwelt

  • Tja Roland, du hast es so gewollt, dann werde ich dich am Samstag in Bern löchern bis du rausrückst, was du dir drucken lässt :phat:.

    Muss ja fast sein so eine Lok für deine Sammlung oder ;)?

    Ach ja ich wollte dann keinesfalls besserwisserisch sein mit meiner obgenannten Korrektur, nur nicht, dass du es falsch verstehst. Ich hätte ein paar Smiles einstellen sollen...:hail:


    Oli - was Du jetzt machst ist aber auch Kaffeesatzlesen! :D Ich habe nirgends geschrieben, dass ich so eine Lok für mich produzieren lassen werde. Sollte dieser Eindruck bei meinen Zeilen entstanden sein, dann tut mir das leid, das war nicht beabsichtigt.


    Aber um absolut ehrlich zu sein, ich spiele jetzt aber tatsächlich mit der Idee herum. Zuerst war(en) es ganz pragmatisch rote Re 460, so wie sie im Original verkehren, einfach mit Betriebsnummern und Namen, die noch von keinem der Hersteller produziert wurden. Das scheitert aber daran, dass das nicht möglich ist, denn ich gehe mal schwer davon aus, dass die Schürzen- und Frontbedruckung für alle Unikate identisch sein wird (ein anderer Aufwand wäre zu diesem Preis ganz einfach nicht zu rechtfertigen und für HAG sicher ein Verlustgeschäft). HAG hat ja mit der Vorlage ganz genau spezifiziert, was angepasst werden kann (das weisse Rechteck). Ausserhalb besteht keine Möglichkeit von Anpassungen.


    Mein zweiter Ansatz ist nun ein Anderer, jetzt geht es in Richtung Familien-Lok. Habe da ein Familienwappen und Logos von den Aktivitäten (Einzelfirma meines Sohnes, Näherei meiner Tochter, Katzenzucht meiner Frau) und hirne nun, wie das unter einen Hut gebracht werden kann .... (siehe dazu auch meinen nächsten Beitrag).


    Moment, ich habe Dir ganz sicher nicht Besserwisserei unterstellt. Erstens ist es Dein legitimes Recht Deine Meinung zu vertreten und zweitens, ich denke erst durch meine ergänzenden Angaben sollte der Hintergrund der Reportage erkennbar sein.

  • Wie oben erwähnt, hier mal eine Idee (mit Turi Seitz diskutiert):


    Also, HAG bietet die Möglichkeit das jedermann (ich würde jetzt mal den HAG-Taliban aus W. ausschliessen - grööööööhhhhl :D) zu einem m.E. sehr fairen Preis sich sein Unikat durch HAG erstellen lassen kann. Finde ich schon mal sehr gut.


    Jetzt gibt es aber dazu weitere Überlegungen. Es ist ja sicher nicht einfach getan, mit irgend welchen halbschlauen, ungenügenden Logos, welche in die Schablone gepappt wurden, einen Digitaldruck auszuführen. Kann man, muss man aber nicht. So wie ich die notwendigen Grafikarbeiten einschätze, bedarf es da schon etwas mehr dazu. Dass HAG dies nicht auch noch übernehmen kann, ist wohl offensichtlich, das würde die Kapazitäten (und natürlich auch den Preisrahmen) weit überschreiten.


    Ich habe absolut Vertrauen in HAG, dass mit dem Digitaldrucker sehr schöne Modelle erstellt werden können. Aber HAG kann nur das drucken, was an Grafikdaten geliefert wird (in der IT sagen wir ja: garbage in - garbage out). Natürlich sind noch weitere Koryphäen hier vertreten, die selber in der Lage wären, ein solches Vorhaben zu realisieren, hier geht es nur um eine Hilfe für Unbedarfte wie mich.


    Als Grafik-Banause ist es mir deshalb irgendwie doch nicht ganz wohl, wenn ich selber ein solches Sujet "zusammenflicke". Ich denke, dass ich da Unterstützung benötige. Ich bin ja ein bekennender Fan von Turi Seitz' Arbeiten. Warum also nicht Turi einspannen? Natürlich ist das nicht gratis, seine Arbeit muss auch entschädigt werden.


    Turi hat deshalb umgehend ein Angebot zusammengestellt, wo er einen Checkup anbietet. Seine Unterstützung hat er im angehängten PDF zusammengefasst.


    HAG Unikat-GeckoCheckup.pdf


    Wer also ein Interesse hat, bitte direkt bei Turi melden.

  • Hallo Roland,


    wie kann ich in die Vorlage eine Grafik einfügen? Funktioniert bei mir nicht. Ich hatte gehofft, dass es eine Vorlage gibt, in die ich mein Bild digital einfügen kann und mit der ich das Bild ggf. in Größe und Breite verändern und an die Maße der Lok anpassen kann.


    Gruß

    Wolle

  • wie kann ich in die Vorlage eine Grafik einfügen? Funktioniert bei mir nicht. Ich hatte gehofft, dass es eine Vorlage gibt, in die ich mein Bild digital einfügen kann und mit der ich das Bild ggf. in Größe und Breite verändern und an die Maße der Lok anpassen kann.

    Wolle - Du erwischst mich hier genau auf dem falschen Fuss!


    Grundsätzlich muss die Schablone als Bild behandelt werden. HAG hat das ja im Flyer exakt angegeben:

    Damit ist (theoretisch) alles erklärt. Für Unbedarfte wie mich ist aber ein PDF absolut suboptimal, auch wenn das in einer guten Auflösung durchaus zum Drucken verwendet werden kann, aber ich kenne mich da nicht aus. Ich würde grundsätzlich ein skalierbares Grafikformat wählen - wie von HAG angegeben, einfach alles, nur kein PDF - PDF heisst für mich noch immer Portable Document Format und hat gemäss meiner Definition nichts mit Grafik zu tun. Der Digitaldrucker von HAG kann aber PDF's problemlos verarbeiten. Bei mir sitzt einfach ein tiefes Misstrauen gegen ein PDF als Vorlage.


    Mein Tipp lautet deshalb: erstelle im Grafikprogramm Deiner Wahl (Photoshop, Illustrator, Corel Draw oder was auch immer) eine Grafik in der Grösse wie das HAG genau vorgegeben hat und speichere das als .eps, .tiff oder .ai ab - aber sicher nicht in einem komprimierten Format wie .jpg!

  • Thömpe 460,

    ;)da muss man selber vor Ort gewesen sein. Mein Eindruck ist wie folgt.

    - die Schlauen sind diskret.

    - die Armen kaufen eher analoge Loks aus den 1960/1970-Jahre von Jouef, Kleinbahn, Piko (DDR-Epoche), Yugo-Mehano.

    - andere Bahnfans schafften es knapp nicht ganz bis ins Ausserfeld, weil in Stansstad ein grosses Bahnhof-Fest 1:1 mit Dampflok-Fahrten statt fand.


    Ich als Halbschlauer kann vorerst nur berichten, was ich NICHT "erobert" hatte. Man hat mir von einer SBB Re 460 Veredelung abgeraten. Die Roco-Lok Taurus ÖBB-1216 wäre als H0 Druck-Motiv für die Re 460 etwas gar klein geworden, für dass der Effekt voll zur Geltung kommen würde. Möglich ist alles, aber es wäre nicht sinnvoll gewesen. Dabei kam heraus, HAG Mörschwil war damals ganz nahe daran, die OBB Taurus heraus zu bringen. Es wäre abgesehen der NSB Re 460 das 1. ausländische HAG Modell gewesen!? Doch Roco wie auch Märklin waren ein wenig schneller. Als dritter Hersteller eine Taurus auf den Markt bringen? Das hätte das HAG Werk Mörschwil wahrscheinlich auch nicht mehr retten können, sondern HAG ist bekanntlich in Stansstad aktiv:thumbsup:.


    Ein Forumist, dem ich begegnet bin, hat man in relativer Ruhe gelassen, weil der kauft von selber viel und berichtet mehr von HAG als von Lima und Kleinbahn. Dieser Lok-Enthusiast hat viele gute Ideen und Inputs. Die Beratung bereue ich keinen Moment:thumbsup:. Ich habe sogar meine HAG-Taurus Idee aufgegeben, seine Idee überzeugte mich mehr!


    Dazu erzählte jemand anderer von einer Re 460, welche einen Fehler hatte. (wie viele Jahre hätte ich gebraucht, um es selber zu bemerken?) Es ist kein "Fehler" im eigentlichen Sinne, sondern ein Fehldruck mit viel Sparpotential (Re 460): je 1 Front und 1 Seite haben eine - unterschiedliche - Lok Nr gegenüber der anderen Seite u. Front. Bei der Ae 6/6 wäre das Sparpotential sogar noch grösser, nur mal vorgestellt: Ae 6/6 11412 Zürich bez. andere Seite + Führerstand II mit 11404 u. Wappen von Luzern. Mit 60 Ae 6/6 Exemplare hätte man alle 120 möglichen Ae 6/6.


    Mir hat der heutige HAG Besuch sehr gut gefallen. Es ging locker, herzlich und mit Fantasie und Humor zu und her. Auch staunt man immer wieder, wieviel es braucht, eigentlich unabhängig vom Hersteller, bis ein schönes H0-Modell fertig ist! Trotz viel Automatisation: Einfach und von selber geht gar nichts!


    Gruss

    Hermann

  • Wie sehen eure Eroberungen aus?

    Vielfältig! :D;(


    Hermann hat es oben schon richtig beschrieben, an diesem Anlass hätte man selber vorbei gehen müssen. Wer nicht da war, hat in meinen Augen echt etwas verpasst.


    Aber beginnen wir mal von vorne.... Mitten in der Nacht aufstehen, denn bereit um 07:30 Uhr war der Pickup-Service in Baar gefragt. Wetter ziemlich mies, also ideal für einen Anlass wie vorgesehen. Grossartige Hilfe für die Vorbereitung brauchte HAG nicht mehr, fast alles war bereit.


    Bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Start war ein nettes, aus Wattwil angereistes Paar als erste Besucher da. Der Besucherandrang war nicht riesig, aber es hatte immer Besucher da (nicht nur diverse gute Bekannte, sondern auch Personen, die ich nicht kannte - was allerdings nichts heissen muss) und am Schluss des Tages waren alle Seiten zufrieden. Was will man mehr und interessante Infos wurden auch ausgetauscht.


    Hier ein Querschnitt über das was HAG angeboten hat:



     


    Dies waren alles Gehäuse (1. und 2. Wahl), aber nicht fertige Loks. Die gab es aber auch, allerdings in nicht so grossen Stückzahlen:



    Das wäre eigentlich noch nicht gross erwähnenswert, aber auf dem Brett mit den Re 460 war eine Perle zu finden - von der nur drei Exemplare existieren. Ich wies meinen Kollegen Alex darauf hin, worauf dieser sich dieses Exemplar gleich sicherte! Gut gemacht Alex! :thumbsup:


    So richtig erstaunt war ich jedoch über diese angebotenen Modelle:



    Da waren doch tatsächlich neben den drei schwarzen Erni-Loks von Turi auch noch drei orange Migros Re 460, zwei Swiss Express Ae 6/6 und eine blaue Ae 6/6 Bern vorhanden, in meinen Augen alles absolute Raritäten (Turi-Loks sind 1. Wahl, die anderen 2.)! Für interessierte Kreise: Die Besucher haben diese Raritäten ganz einfach nicht erkannt (oder besitzen sie bereits ...). Falls jemand noch ein Interesse hat: ein Mail an HAG würde sich sicher lohnen ... :D (bin allerdings nicht sicher, ob die Modelle nach diesem Weihnachtsverkauf noch immer zum angegebenen Vorzugspreis verkauft werden).


    Auf einem Brett habe ich noch eine Re 4/4 I gesehen, welche die Nummer 10027 trug. Habe lange überlegt, dann aber Kollege Urs den Vortritt gelassen, nur ist es dann dumm gelaufen, denn Helene hat ein ausgezeichnetes Gedächtnis und sie konnte sich daran erinnern, dass davon zwei Gehäuse auf der Liste waren. Deshalb komme ich jetzt auch noch zu diesem Modell ....;(


    Natürlich gab es noch andere Highlights - und was für welche! Über die Hausin-Familien-Lok schreibe ich nachher gleich noch in meiner Uservorstellung. Anwesend war ja auch Turi Seitz und er hat wieder zwei weitere neue Kreationen vorgestellt. Der Flyer folgt in Kürze, wir mussten nur doch das endgültige OK abwarten. Wer die wunderschönen Designs von Turi kennt, kann sich leicht ausmalen, dass da weitere Perlen folgen!


    Was ich dann aber beim Digitaldrucker von Toni gesehen habe - es geht auch um zwei Turi-Loks - ist wohl das Beste, was ich bisher in Sachen Drucktechnik (nicht nur von HAG, sondern ganz allgemein!) gesehen habe. Absolut sensationell!!!!! (Fotos folgen wenn die Loks fertig produziert sind)


    EDIT: Siehe dazu auch den Beitrag HIER

  • Wäre sehr gerne dabeigewesen. Musste kurzerhand am Samstag arbeiten gehn.

    Tolle Sachen wurden angeboten. Danke für die Fotos Roland.

    Hoffe dass ich nächstes Jahr, sofern es wieder einen Verkauf gibt, auch dabei sein kann.

  • Was von mir aber vergessen gegangen ist zu erwähnen: die Bewirtung und da natürlich der Nidwaldner Bratchäs. Der stiess auf einhellige Begeisterung. :thumbsup:


    Besten Dank an Steffi und Kollegin für die Bewirtung!

  • Heute am 30.03.2020 möchte ich vom HAG Weihnachtsverkauf 2019 berichten. Es war den heute in den letzten März Tagen ähnlich wie Weihnachten, Schnee(flaum) bis zum See hinunter, kein Mensch auf den Strassen, und überall Licht in den Wohnungen. Wegen diesem blöden Virus sind markant weniger Leute auf den Strassen, trotzdem lag heute eine HAG-Lok vor der Türe:rolleyes::thumbsup:


    Ich sage immer, ich kaufe nichts mehr Neues und dann stimmts doch nicht ganz... Ein Stück Weit liegt es auch an den Herstellen, wer noch echte Analog Loks anbieten kann, bei dem steigen (bei mir) die Chancen erheblich, dass ich schwach werde und zugreife...


    Mir hat die Idee gefallen, jedem seine HAG-Lok als Werbeslogan. Komischerweise haben davon nicht so viele Modellbahner Gebrauch gemacht?! Als Anlage Objekt für eine Wertsteigerung dürfte die Idee kaum taugen, bei so vielen Sonderserien ist es einfach eine mehr. Am Schluss wird womöglich die ursprüngliche gewöhnliche Grundversion Re 460 die gesuchteste sein? Und wer will schon eine Ostermayer-Lok? ausser ich selber! Das ist in etwas so, wie wenn wir an Auktionen auch Familien Foto-Alben fremder Leute annehmen mussten. Und doch überzeugte mich die Idee vom Familien-Wappen sehr. Das blonde Biestly hatte und Familien Angehörige haben nicht so viel Verständnis, wenn mir schöne Models gefallen. Jetzt ist es amtlich, ich darf alles fotografieren, die Heraldik gibt den Segen dazu. Man soll mal bei Märklin versuchen, eine Lok mit eigenem Designe und Stückzahl 1 zu bekommen? Das geht theoretisch schon, aber für ein Vielfaches der HAG Kosten. Doch schön der Reihe nach:


    das Nonplusultra wäre die Laufeigenschaften der HAG Re 460, verbunden mit dem Taurus-Designe.

    DER Re 460 Kenner verdrehte an diesem Abend die Augen, ein gewisser Herr Urech hat (vorübergehend) den Tisch verlassen und der Grafiker sagte mit ernster Mine u. glaubhaft: das geht doch nicht!

    Nun kam Heinz Urech zurück: wie wäre es mit einer Ostermayer Wappen - Lok?!? Ich habe die Möglichkeiten vom Internet unterschätzt und antwortete: glaubst Du ich suche Jahre lange, wahrscheinlich erfolglos, auf entfernten Dachböden im D-Rheingau nach einem eventuellen Ostermayer-Wappen? An Heinz Urech gerichtet: wenn Du das Wappen findest, solange ich mich in Deiner Fabrik am Weihnachtsverkauf befinde, gilt es. Ich rechnete mit stunden langem suchen, wozu ich keine Lust hatte. Heinz Urech benötigte gerade mal 10 Sekunden! Also galt der Auftrag:) Die Ausführung dauerte dann etwas länger, aber das macht ja nichts.


    Nun kam der Grafiker Turi Seiz zum Zuge: er dachte vielleicht, ich sei ein Wilder und designete einen Weissen Hai aus dem Internet auf die offenbar vorhandene Seejungfrau zu. Die Grafik war absolut perfekt, aber die Impression gefiel mir gar nicht. Weisse Haie sind keine Monster, sondern (meistens) eher scheuh zu Menschen und ich habe bisher noch keine Seejungfrau gefressen. Und ausserdem will ich kein Foto aus dem Internet, wenn ich selber u.a. vom Weissen Hai über Wale bis zum Frosch so ziemlich alles fotografierte, was man finden kann. Ich gab ein paar Tage später eigene Motive an Herrn Turi Seiz weiter, mit der Bitte eins davon auszulesen und zu verwenden.


    Mit meinem Depfin Foto, fotografiert aus dem Roten Meer im Süden von Aegypten an der Grenze zum Sudan, - das passte:thumbsup:.


    Zuerst dachte ich, das HAG Modell sei 100% frei von Fehler. Fotografiert man, ist die Kamera, (selbst wenn es die alte ist) gnadenlos neutral, alles kommt zum Vorschein. Am Fluken Ansatz und am HAG Signet hat es (aber nur auf einer Seite) 2 kleine Flecken, welche mir vorher nicht aufgefallen sind. Was soll`s mein Körper hat auch viele kleine Mikro-Kratzer vom letzten Abenteuer.


    Die Lok gefällt mir prima:)! Zum Glück habe ich nicht stur auf dem Taurus Designe beharrt, das hätte wahrscheinlich nur ein Murcks gegeben. Und dann ist diese HAG Meer Ostermayer Wappenlok erst noch eine richtige Analog-Lok und schnell wie der Blitz:thumbsup:


         


    HAG Re 460 M-28100-20