Piko Neuheit: Die schweren Pendelzüge der Schweiz

  • Zitat von Dany aus dem Bahnforum:


    Heute durfte ich als Vertreter des Bahnforum Schweiz (zusammen mit Vertretern von anderen thematisch sich auch mit Modellbahn beschäftigenden Foren) am Arwico Kunden-Event 2017 teilnehmen.


    Dort hat Arwico zusammen mit der Firma Piko, vertreten u.a. durch deren CEO Dr. René F. Wilfer, dieses grosse Neuheiten-Projekt den interessierten Fachhändlern und Presse-Vertretern vorgestellt.


    Arwico und Piko sind der Überzeugung, dass ein Erfolgsfaktor ist, dass für die Modellbahn in ganzen Zügen gedacht werden muss. Entscheidend sind dazu folgende Elemente:
    - Für ein Modell muss ein nachgewiesener Bedarf und eine Nachfrage am Markt vorhanden sein
    - Eine grosse Variantenvielfalt hilft, die Entwicklungskosten auf viele Produkte zu verteilen
    - Für die Modelle muss ein Gesamtkonzept vorliegen
    - Ein nachhaltiger Abverkauf hilft, den Endkunden nicht zu überfordern


    Hierzu haben Arwico und Piko eine Planung erstellt, welche sich über die nächsten 7 Jahre erstreckt.


    Es werden erscheinen zunächst in H0 (massstäblich 1:87) ab 2018:
    - RBe 4/4 resp. RBe 540 in vier Form- und neun Farbvarianten
    - Einheitswagen I A und B (11 Form- und 61 Farbvarianten)
    - Einheitswagen I WR (8 Farbvarianten)
    - Einheitswagen II BDt (3 Form- und 8 Farbvarianten)


    Um ca. 1 Jahr versetzt wird fast das selbe Programm auch in Spur N erscheinen


    Durch dieses geballte Programm entstehen in der Planung, Konstruktion und der Produktion sicherlich nennenswerte Synergien. Der Kunde hat den Vorteil, dass er nicht einzelne Wagen oder Loks erhält, sondern die Möglichkeit erhält, sich ganze, stimmige Zugsgarnituren zu beschaffen.


    Begonnen wird in H0 2018 mit der Variante NPZ-Farben mit Aussenschwingtüren (klB), vorerst mit einem Set RBe 540 + BDt, einem Set AB+B sowie einem Set A+B.
    2019 folgt dann in H0 die Version Prototyp-RBe 4/4 grün mit roter Front "Seetal" wiederum mit einem Set RBe 4/4 + BDt, einem Set A+B grün mit neuem Logo und Übersetzfenster sowie einem Set mit grünen A+B+WR Self Service (rot)


    In N wird 2019 ebenfalls gestartet mit der Variante NPZ-Farben mit Aussenschwingtüren (klB), vorerst mit einem Set RBe 540 + BDt, einem Set A+B sowie einem Set A (Ex B)+B.
    2020 folgt dann auch in N die Variante Prototyp "Seetal" mit einem Set RBe 4/4 + BDt, einem Set A+B grün mit neuem Logo sowie einem Set B+WR "Le Buffet Suisse".


    Als Last-Minute-Neuheit wurde zudem angekündigt:
    Bereits ab Februar 2018 die ES 64 F4-290 von SBB Cargo mit Beschriftung "AusgeRASTATT" / "RASTATTless" in H0. Für das entsprechende Modell in N laufen Abklärungen mit Lemke (Hobbytrain)


    Piko RBe 4/4 Neuheiten Prospekt
    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Christoph,


    Danke für den ausführlichen Bericht. :thumbsup: Mit diesen Zügen war von klein auf bis zum Ende im ZVV S-Bahn Verkehr regelmässig unterwegs. Lange Zeit täglich mit der S9. Unvergesslich die lauten Geräusche im Tunnel zwischen Stettbach und Stadelhofen. Das Geknalle des Schalters weckte einem immer aus dem Halbschlaf.

  • Falls dann auch die Ursprungsvariante mal herausgebracht wird, werde ich mein erstes Piko-Modell kaufen können.

    Aber zuerst kommen ja alle anderen RBe-Verschandelungen späterer Jahre :rolleyes:

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Über Geschmack soll man nicht streiten. ;) Mir gefällt die NPZ Lackierung in diesem Fall besser als die Originale grüne. Am wenigsten kann ich den roten Fronten abgewinnen, die den grünen RBe 4/4 verpasst wurden.


    Die Original RBe 4/4 sind für mich farblich trostlos, aussen grün, innen braune Kunstledersitze. Hat mir als Kind schon nicht gefallen. Da waren die Mirage Pendelzüge viel farbenfroher und in ihrer Erscheinung um einiges moderner.

  • @Roger

    Zumindest die Serienfahrzeuge des RBe 4/4 kommen in grün sowie als Seetal Variante. Der Prototypen RBe ist aktuell "nur" von LS Models angekündigt.


    http://www.arwico.ch/123/detail/167285/SBB-RBe-44-Serie-1461--BDt-EW-II-gr%c3%bcn-neu-DC.aspx


    @Erwin

    Zitat

    Die Original RBe 4/4 sind für mich farblich trostlos, aussen grün, innen braune Kunstledersitze. Hat mir als Kind schon nicht gefallen. Da waren die Mirage Pendelzüge viel farbenfroher und in ihrer Erscheinung um einiges moderner

    Meine rede, heute beklagen sich alle über die weissen Züge, die sehen alle gleich aus, war mit dem grünen Einheitsbrei nicht besser :D Die Zeit dazwischen so ab den 80er Jahren wurde dann richtig Farbenfroh und interessant.


    Mir persönlich gefällt er als RBe 540 auch besser, gerade in den letzten Betriebsjahren wurde der RBe dann, nebst Dispo RV / HVZ Einsätzen, für diverse Leistungen benützt, so z.B. auch im IC, EN Einsatz.


    Per Zufall heute wieder auf ein Bild von mir gestossen, welches den RBe 540 als Re 420 Ersatz an einem IC CH-ZUE zeigt, mit 10 Wagen Anhängelast:


    [IMG:https://bahnbilder.ch/pictures/large/17817.jpg]

  • Gefallen oder nicht, ist bei mir nicht die Frage: die Farbigen sind für meine Anlage einfach zu modern, deswegen.:evil:

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Roger


    Achso, ich war von der Aussage: "Falls dann auch mal die Ursprungsvariante herausgebracht wird" irritiert, da diese angekündigt ist, da dachte ich ob du dies evtl. übersehen hast. Nicht das du am Schluss ohne da stehst ;)

  • Die Original RBe 4/4 sind für mich farblich trostlos, aussen grün, innen braune Kunstledersitze. Hat mir als Kind schon nicht gefallen. Da waren die Mirage Pendelzüge viel farbenfroher und in ihrer Erscheinung um einiges moderner.

    Im damaligen "SBB- Einheitsgrün" war jeder Zug interessant, der nicht grün war.:)

  • Im damaligen "SBB- Einheitsgrün" war jeder Zug interessant, der nicht grün war. :)

    Wie bereits oben erwähnt, die Zeit wiederholt sich, das damalige SBB - Einheitsgrün ist heute das SBB Einheitsweiss und man freut sich über jeden Zug der nicht weiss ist :vain:

  • Wie bereits oben erwähnt, die Zeit wiederholt sich, das damalige SBB - Einheitsgrün ist heute das SBB Einheitsweiss und man freut sich über jeden Zug der nicht weiss ist :vain:

    Heutzutage ändern die Farbanstriche sehr schnell ( wie die "Mänetscher" oder auch CEO genannt ) und halten nicht Jahrzehnte wie das SBB- grün.8)


    Waren doch (fast) alle Züge im Regionalblau angemalt, wechselte der Farbanstrich schon wieder.

  • Heutzutage ändern die Farbanstriche sehr schnell ( wie die "Mänetscher" oder auch CEO genannt ) und halten nicht Jahrzehnte wie das SBB- grün. 8)


    Waren doch (fast) alle Züge im Regionalblau angemalt, wechselte der Farbanstrich schon wieder.

    Logo und doch hält das Einheitsweiss schon über 10 Jahre und wird auch noch weiter anhalten ;)

  • Das aktuelle weisslastige Design ist glaube ich erstmals mit den IC2000 aufgekommen, also vor etwa 20 Jahren. Es wurde zwar im Laufe der Zeit leicht angepasst (neu Pleitegeier auf Front, Tendenz zu schwarzem anstatt grauem Chassis, aber das Grunddesign und vor allem das noch ältere Logo haben bis jetzt jegliche Wechsel in den Chefetagen überlebt :) .


    Julian

  • Anbei noch ein paar wenige Bilder vom Samstag, der RBe 540 wurde von Arwico im Bahnorama anlässlich der Eröffnung des neuen Lokals präsentiert.


    Die Türe kann beidseitig durch einen Faltenbalg ausgetauscht werden.


    Vom BDt kann ich leider keine Bilder liefern, der war zum Zeitpunkt als ich Bilder gemacht habe noch nicht angekommen... Aber auch der sieht vielversprechend aus!


    Zumindest die Serienfahrzeuge des RBe 4/4 kommen in grün sowie als Seetal Variante. Der Prototypen RBe ist aktuell "nur" von LS Models angekündigt.

    Dies stimmt aber nicht. Der Seetal-RBe von Piko wird ein Prototyp sein.