Nez Cassé im Modell - Vorstellung einer aktuellen LS Models Maschine (BB 22351) - "und mehr"

  • Christoph,


    Gratulation zu Deinem schönen Modell Zuwachs:thumbsup:. In letzter Zeit ist Roco immer wieder mal in die Kritik geraten, aber mit diesem Modell CC 72030 haben sie wirklich ein schönes und attraktives Modell im Angebot, schön ausgeführt. :thumbsup:. Besonders auch die Drehgestelle.

    Bringe mich nicht in Versuchung:love: muss man ALLE Modelle kaufen?


    weil oh Schreck, ich habe keine solche Diesel SNCF CC-72030... und ich habe beschlossen, für den Moment etwas ruhiger zu treten bevor der SBB 1052 verdaut ist. Ganz ohne SNCF Diesel bin ich trotzdem nicht, es hat eine ganze Reihe anderer SNCF Dieselloks, auch geht mir allmählich der Platz aus...


    "Das Progressiv Rapid ist wie das ++.." Chrisoph, der ist gut. Würde diese markante Sound-Lok überhaupt noch in den Basler SBB oder in das grün regierte Zürich in dessen HB fahren dürfen? Wenn es Reklamationen gäbe, könnte der Lokführer bemerken, ich tue ja was ich kann, fahre ja äusserst progressiv:D. Jedenfalls bei Flugzeugen sind schon länger "lärmige" oder Spritfressende Flugzeuge teurer, oder gleich gänzlich die Landung untersagt.


    Abgesehen von div. Altbau SNCF Diesel, sind bei mir vertreten: die "kleine Version" davon: SNCF 68001 A1A -A1A als Fleischmann Gussmodell 1386 / 4280. Modell Bj. 1964 bis ca.1992. Auch die deutlich ältere Hornby 060 SNCF Diesellok. oder die grosse Jouef CC-70002 mit "gerader" Front.

  • Chriesi356

    Wow, diese Roco 72000ender macht wirklich eine ganz tolle Figur, zu dem ist sie sogar noch lieferbar….! Da könnte ich fast schwach werden, obwohl die SNCF nicht wirklich in mein Beuteschema gehört.
    Ich sah, hörte und roch diesen Typ viel in Basel SBB/SNCF, war schon eine tolle Erscheinung.

    Danke Thom für den Link zum Film, herrlich diese Bilder!


    Tinu

  • An die Frankreich Spezialisten:


    Das Spitzensignal bei Loks ist ja in Frankreich 2x weiss waagrecht und als Zugschluss 2x rot.


    Was gibt es sonst noch für Spitzen -und Schlusssignale?


    Habe im Netz nicht wirklich gefunden, gut in französischer Sprache habe ich es nicht versucht. Von der Sprache sind nur ganz wenige Wörter geblieben:pillepalle:

  • Hallo Christoph, hallo zusammen


    Zuerst mal Gratulation zur neuen Roco CC 72034, sehr schön ist die Lok geworden (Drehgestelle und Räder👍)!


    Zu den Lichtfunktionen schrieb DSO-User manuelberlin erst vor kurzem einen langen Beitrag zu exakt der Roco CC 72000! Dieser erscheint dann wohl nicht bei der Suche nach Lichtvorschriften, es geht im Titel ja um etwas ganz anderes…

    Er nimmt das sehr genau mit der Vorbildtreue (realisiert auch schon mal das grüne Licht bei FS-Loks) und setzt es dann vorbildlich mit seinen Digitalumbauten und Umprogrammierungen um.


    Hier dee Thread zum Mapping bei der Roco CC 72000: https://www.drehscheibe-online…235,10027235#msg-10027235

    Es ist viel zu lesen, doch es finden sich dann auch so Aspekte darin wie die Darstellung des Notsignals in Frankreich.

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Vielen Dank für den Link, eine komplizierte Sache diese Programmierung. Bei meiner Lok sind wesentlich mehr Sounds vorhanden. Desshalb musste ich die F-Tasten anders als in der gezeigten Tabelle belegen.

    Nun funktioniert alles, jetzt werde ich die Liste aktualisieren und falls gewüscht hier veröffentlichen.

  • Hallo Christoph


    Sehr schön! Ja, diese Dinge sind und werden meist noch komplizierter...


    Doch auch Roco wird aus meiner Sicht komplizierter und umständlicher - jedenfalls nicht Kundenfreundlich... Als ich deine Lok gesehen habe, musste ich zuerst mal schauen, was du da überhaupt zeigst... Roco legt ja diese Lokbaureihe ziemlich spärlich auf - ja sie sind schlecht zu bekommen (in AC gibt es sie ja schon gar nicht erst mehr).

    Deine Lok ist ja aus den 2022 Neuheiten. An und für sich gut, wenn diese rasch geliefert werden... Doch auch diese ist wohl nicht mehr in beiden Varianten verfügbar (eine, glaube die DC analog, ab Werk ausverkauft). Was ebenfalls stossend ist, die Lok wurde als Ursprungsversion abgebildet - also mit Fenster in der Seitenwand zwischen Türe und Frontfenster - dieses hat sie nun offensichtlich nicht... So werden beide verärgert, diejenigen, die gerne so ein Fenster hätten und diejenigen, die es nicht wollen und deshalb die Lok gar nicht erst näher ansehen und vorbestellen.

    Generell ein Punkt, wo ich Roco nicht begreifen kann - vor Ende der oft vernünftigen Vorbestellfristen bei den Händlern (hier Eyro gemeint), sind gewisse Neuheiten schon ausverkauft und nicht mehr bestellbar (dieses Jahr wohl die FS E.656, früher z.B. die grüne Re 465 in AC). Nun, wie auch immer, wohl ein Luxusproblem - gerade in der aktuellen Zeit...


    Eben weil die Roco so schlecht verfügbar ist (und mir das Fahrwerk auf Bildern zu hell erschien), bestellte ich vor Jahren eine Jouef Lok vor. Diese kam dann auch nach längerem Warten letztes Jahr auf den Markt (und mit den Neuheiten 2022 sind weitere Varianten angekündet). "Leider" konstruierte Jouef viele Teile (die ganze Lok?) ggü. der seit längerem bekannten Version neu. "Leider" deshalb, weil es nun eine Günstiglinie geworden ist - die von mir so bewunderten Drehgestelle der früheren Jouef Lok sind nun deutlich einfacher und plastikhaft hell (die Bilder waren eben Handmuster der früheren, teureren Lok). Die Führerstandhandläufe sind angespritzt statt aus Draht...


    Und doch, die Lok macht sehr viel Freude und schaut auch sehr gut aus (weil das Gehäuse selbst fein graviert und perfekt lackiert/bedruckt ist) - die Lok ist eine nahe Schwester der neuen Roco Lok - es ist die CC 72034 (Art. Nr. HJ2600).

    Mehr inkl. Umbaubericht folgt (wer nicht warten kann8) wird hier fündig:

    AC-Umbau: https://www.stummiforum.de/t19…-Jouef-Loisirs-CC-HJ.html

    Vorstellung: https://www.stummiforum.de/t19…oisirs-HJ.html#msg2327969

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Nun ist die Liste fertig, da die Roco 71011 SNCF CC 72030 etwas anders als die Vorgänger Versionen programmiert als die Lok aud dem DSO Beitrag welcher Christian verlinkt hat.

  • Hallo zusammen und Grüezi mitanand!


    Habe mich gerade in diesem Forum neu angemeldet, nachdem ich mitbekommen hatte, dass hier mein ursprüngliches, bei "Drehscheibe Online" gezeigtes Mapping für die Roco SNCF 72000 in einer modifizierten Version für die Platine mit dem DIP-Schaltern veröffentlicht wurde.



    Daumen hoch, so soll Teamwork aussehen! Klasse!



    Um etwas über mich zu sagen:


    Ich bin Jahrgang 1969, bin in München geboren und in einem Vorort (Gauting, an der Bahnstrecke München-Garmisch) aufgewachsen. Die erste Modelleisenbahn kam schon 1972 ... damals Märklin.

    Seit 1993 lebe ich in Berlin, wo ich an der TU Berlin mein Hauptstudium in Betriebswirtschaftslehre absolviert habe. Und ich bin hier in Berlin bis heute freiberuflich im Bereich Corporate Publishing tätig. Zu meinen langjährigen Kunden gehört dabei die DB Cargo AG.



    Persönlich hatte ich in den 1980er Jahren (als Kind) erstmals eine Phase, in der ich mich für die Schweizer Eisenbahn interessiert hatte und später drei entsprechende Lokmodelle besaß.


    Diese Liebe zur Schweizer Eisenbahn ist in den letzten Jahren bei mir wieder sehr aufgelebt. Ganz sehr sogar ...


    Ansonsten interessiere ich mich bei allem, was auf Schienen fährt, in den letzten zehn Jahren sehr stark für Straßenbahnen europaweit.



    Beim Modellbahn-Hobby habe ich mich zuletzt vor allen mit Decoder-Konfigurationen beschäftigt, insbesondere mit ZIMO.

    Zu Mappings mit ZIMO-Decodern könnt Ihr mich gerne alles fragen - da denke ich, inzwischen für fast alles eine Lösung finden zu können.


    Liebe Grüße aus Berlin
    Manuel

    Einmal editiert, zuletzt von manuelberlin () aus folgendem Grund: Tippfehler "SCNF"

  • Ja die Roco CC 72030 kostet DC Analog 219SFr. und meine DC Sound Version hat mich 299SFr. gekostet. Find vor allem die Sound Version preislich recht fair. Die Lok besitzt ja zudem noch die bewegten Lüfter.


    Ich bin mit dem Modell mehr als zufrieden, war gegenüber dem Zimo Decoder etwas skeptisch. Aber dieser überzeugt mich digital als auch analog mit den Fahreigenschaften. Die Lok wird auch auf der Vereinsanlage eingesetzt, auf welcher wir noch analog fahren.

  • Hallo Manuel.

    Willkommen im MoBa-Forum und danke für die sympathische Vorstellung Deiner Person.

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Habe nun alle umprogrammiert und bin wieder aufgestanden nach einer Freinacht bei der Arbeit:sleeping:


    Hier das Ergebnis als Video, der Sound kommt wegen dem lausigen Handymikrofon nicht richtig rüber. Gut der kleine Lautsprecher der Lok macht es auch nicht besser.:lol:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hallo Christoph!

    Ja, sehr schick!

    Anscheinend hat mein Mapping durchaus einen Nerv getroffen - die modifizierte Version für die neue Platine mit den DIP-Schaltern ist ja schon 26 mal heruntergeladen worden!

    Aber so macht die schöne Lok einfach noch erheblich mehr Spaß.

    Und das alles, ohne als Käufer einen Franken zusätzlich investieren zu müssen. Alle technischen Voraussetzungen sind schon an Bord. Man muss den Schatz nur heben, und ich verstehe nicht, warum die Hersteller da so lieblos vorgehen.

    Tipp für Videoaufnahmen:

    - ZIMO hat für die MS-Decoder (hier nicht zutreffend, da ist ein MX-Decoder drin) im letzten September eine neue Softwareversion herausgebracht, mit der u.a. die PWM-Frequenz verdoppelt wird, um das Flackern der Beleuchtung auf Videoaufnahmen zu reduzieren.

    - Bei niedrigen Dimmwerten tritt aber bei allen Decodermarken mehr oder weniger früh beziehungsweise stark ein Flackern auf, das schon mit dem bloßen Auge oft störend wahrnehmbar ist. Kurioserweise steht dies im Zusammenhang mit der RailCom-Austastlücke. Wenn man beispielsweise bei ZIMO-Decodern RailCom ausschaltet, verschwindet auch das mit bloßem Auge sichtbare Flackern. Eventuell kann es helfen, für Videoaufnahmen RailCom im Decoder abzuschalten und hinterher wieder zu aktivieren (das habe ich selbst noch nicht ausprobiert).

    Liebe Grüße
    Manuel

  • Hallo zusammen

    Hier das Ergebnis als Video, der Sound kommt wegen dem lausigen Handymikrofon nicht richtig rüber. Gut der kleine Lautsprecher der Lok macht es auch nicht besser.

    ...das mit dem problematischen Soundaufnahmen wissen wir doch - dazu schätze ich die Aussagen als wichtig ein. Und wenn du Christoph das beschreibst, dann glaube ich das und kann mir ein gutes Bild machen! Also danke sehr für das tolle Video! Ein Video oder Bild der Lok mit dem Arbalète ist bestimmt eindrucksvoll (du berichtest über den Models World EC, oder?).

    Ich bin leider nicht so weit mit Videos... Möchte das aber zum Untermauern der Ergebnisse gerne zeigen können...


    Denn - um auf einen Vergleich der Roco mit der Jouef CC 72000 zurück zu kommen - in meiner optisch "unterlegenen" Jouef Lok arbeitet ein Loksound 5 mit ESU Doppellautsprecher - und wenn die Drehgestelle einen Wehrmutstropfen zurück lassen, so ist der Sound damit erstklassig und "druckvoll"!

    Allerdings ist so dann auch der Preis in etwa gleich mit der Roco Lok. Und ja, ich bin eben einer von denen, die - wenn das mit den Eckfenstern klar gewesen wäre - sich stark für die Roco interessiert hätte:S


    Hallo Manuel.

    Willkommen im MoBa-Forum und danke für die sympathische Vorstellung Deiner Person.

    Da schliesse ich mich natürlich gleich gerne an! Denn...

    Habe mich gerade in diesem Forum neu angemeldet, nachdem ich mitbekommen hatte, dass hier mein ursprüngliches, bei "Drehscheibe Online" gezeigtes Mapping für die Roco SNCF 72000 in einer modifizierten Version für die Platine mit dem DIP-Schaltern veröffentlicht wurde.

    Daumen hoch, so soll Teamwork aussehen! Klasse!

    ...ich hoffe, dass war in Ordnung, dass ich das hier zusammengebracht habe8)


    Zu Mappings mit ZIMO-Decodern könnt Ihr mich gerne alles fragen - da denke ich, inzwischen für fast alles eine Lösung finden zu können.

    Das unterschreibe ich sofort! Manuel, beeindruckend, was ich bis jetzt alles von dir zu dem Thema gelesen und gesehen habe! Hoffe, das wir auch hier von deinem Wissen profitieren können und dürfen!


    Meine "Decoderwelt" ist aktuell von ESU geprägt, doch treibt mich schon die Suche nach dem noch Besseren um... Habe wenige ZIMO Decoder (einen "alten" in einem LIMA ETR 460 und einen Werks-Sounddecoder in der Roco BLS 185) - doch machen mich die Berichte neugierig, insbesondere interessieren mich die Fahreigenschaften (bei den HAG Ae 6/6 bin ich eben davon mit den ESU Lokpilot 4 und 5 nicht restlos überzeugt)...


    Hier möchte ich bald wieder zu den Nez Cassé etwas berichten8)

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Denn - um auf einen Vergleich der Roco mit der Jouef CC 72000 zurück zu kommen - in meiner optisch "unterlegenen" Jouef Lok arbeitet ein Loksound 5 mit ESU Doppellautsprecher - und wenn die Drehgestelle einen Wehrmutstropfen zurück lassen, so ist der Sound damit erstklassig und "druckvoll"!

    Allerdings ist so dann auch der Preis in etwa gleich mit der Roco Lok. Und ja, ich bin eben einer von denen, die - wenn das mit den Eckfenstern klar gewesen wäre - sich stark für die Roco interessiert hätte:S

    Platz für zwei Lautsprecher hat es in der CC Allemal, nur dort wo der zweite Platz hätte sind die drehbaren Lüfter. Ich bin auch ein ESU „Jünger“ muss aber sagen derZimo Decoder macht vor allem analog einiges besser! Habe bisher vor allem im langsambereich Probleme den ESU Decoder optimal einzustellen.

    Die Eckfenster habe ich nur auf einem Bild der CC 72002 gesehen, sonst noch nirgends. Hatten alle CC dieses Fenster?

  • Guten Morgen!


    Die ersten gelieferten CC 72000 besassen diese Fenster - wieviel das genau waren, weiss ich (noch) nicht. Das findet sich evtl. dann später auf DocRail (https://docrail.fr/) an der Beschreibung der CC 72000 sind sie noch dran.

    Ich schätze, dass es die ersten 20 gewesen sein könnten.

    Die Roco Maschine vor der CC 72030 war so eine Lok, die CC 72017 (auch gerade die letztmalige AC Auflage):

    https://www.roco.cc/de/product…0-0-0-002003/products.htm

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Hallo Manuel


    Willkommen hier im Forum.


    Betreffend Loksounds gefallen mir einfach bei den meisten Loks die ZIMO Sounds besser. Gerade bei Schweizer E-Loks können die ESU Sounds nicht mithalten. Zum Beispiel die Re 460 klingt bei ESU einfach komisch. Da hat ZIMO eindeutig die Nase vorn. Auch die Re 4/4 und der neue Re 6/6 Sound sind top von ZIMO.

    Wo dann wieder ESU punktet sind die Dieselloks aus Deutschland, zum Beispiel die Ludmilla oder die Loks aus der V160 Familie.


    Ein Wermutstropfen ist die Preispolitik bei ZIMO. Teilweise kosten die Teile rund 50 CHF mehr als die ESU Sounddecoder. Schade eigentlich. Zudem ist der Programmer von ZIMO kompliziert und es sollte mal dringend ein neues Gerät auf den Markt gebracht werden.


    Beste Grüsse

    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Hallo zusammen


    Per Zufall bin ich quasi elektronisch über ein Vorbildfoto der CC 72030 gestolpert (Das Vorbild der neuen Lok von Christoph). Es zeigt dieLok im Jahre 1971 - also noch in relativ jungen Jahren - und das ohne Eckfenster, dafür mit einer ominösen Leitung im Fahrwerksbereich, welche ich so von anderen CC 72000 auch nicht kenne (ein Kommentar erwähnt dieses Detail).


    Hier der Link zum Foto von George Woods, das die Lok am 26. Mai 1971 in Calais Maritime - also dem Hafenbahnhof zeigt - die Wagen im Hintergrund sind ebenfalls interessant!


    https://flic.kr/p/bWSrvw


    Spannend finde ich ebenfalls das blaue Dach der Lok. Ist das beim Modell auch so oder täuscht der Anblick der Vorbildlok?

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Die Leitung könnte für die Dampfheizung sein. Scheinbar hatten die CC72000 standardmässig keine Dampfheizung, auf diesem Bild ist aber eine Kupplung für die Dampfheizung an der Front zu erkennen.

  • Hallo Dani, hallo zusammen


    Ein spannendes Modell, danke fürs Zeigen!


    Die ONCF übernahm 2007 auch noch CC 72000 der SNCF; hier ein informativer Artikel: https://de.m.wikipedia.org/wiki/ONCF_DF_100


    „Speziell“ für Hermann gab es noch eine „Super CC 72000“, versuchsweise mit einem stärkeren Motor ausgerüstet und maximal 3350 kW stark statt 2650 kW (bzw. gesteigert auf 2950 kW): https://de.m.wikipedia.org/wiki/SNCF_CC_72000 - nach unten zum Sonderfall CC 72075 scrollen.

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.