Neuheit Märklin Dampflok SNCF 241A65

  • Auf dem Foto sieht das Modell wunderschön aus. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass es von Märklin so detailliert produziert wird. Man wird es sehen, wenn es zu gegebener Zeit im Handel ist.

    Gruss Erwin



    Analog ist von vorgestern für Ewiggestrige, digital ist Stand der Technik. :thumbsup:


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Hallo zusammen


    Ich kann nur wiederholen, was ich im Stummi geschrieben habe. Die Lok, welche heute in Göppingen zu sehen war, sah fantastisch aus! So gar nicht nach Märklin, sondern eher nach Fulgurex oder Lematec oder sogar Micro-Metakit...


    Herzliche Grüsse
    Rossi

  • Hallo zusammen


    Das ist ja mal eine "Paukenschlagankündigung" - gut gemacht, Märklin!


    Auch das Modell ist vielversprechend!

    So gar nicht nach Märklin, sondern eher nach Fulgurex oder Lematec oder sogar Micro-Metakit...

    Es könnte ja auch eine M-M sein... Das machen die Hersteller ja ab und an, ein bereits existierendes Modell als "Muster" zu nehmen.
    Bedenkt aber, dass es eine französische Lok ist - Märklin-Produkte, die französische Vorbilder haben, wichen des öfteren schon vor den Märklin-Prinzipien ab! Ich denke da z.B vor allem an die TEE Inox Wagen (1:87) oder auch den TGV. Märklin kann es, wenn sie wollen. Hierzu zwei Bitten:


    - Das Fahrwerk möglichst fein gestalten (diese Lok gehört wirklich nicht mehr auf M-Gleise...)
    - Die Pufferbohle vorne auf die "richtige", sprich "Nicht-Märklin-Höhe" bringen


    Vor kurzem bereicherte mein Fuhrpark wieder einmal eine Märklin Lok, welche erst noch zur Neuheit passen würde... Die Dampflok 040 D der SNCF (entspricht der DB 55) - diese stammt aus dem Jahre 2001 und hat ein ziemlich ansehnliches Fahrwerk und auch der "Rest" ist sehr schön gemacht (sie benötigt nur noch einen zeitgemässen Decoder, einen Schweizer Motor hat diese Lok ja schon :rolleyes: ).



  • Immerhin verzichtet Märklin auf die R1 Kompatibilität, befahrbar ab Radius 437.5mm. Das ist doch eine positive Entscheidung.

    Gruss Erwin



    Analog ist von vorgestern für Ewiggestrige, digital ist Stand der Technik. :thumbsup:


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Das ist sogar ziemlich mutig von Märklin. Denn damit wird sogar die Kompatibilität des R2 ausgeschlossen. Ein Zeichen, dass auch Märklin erkannt hat, dass die künftigen Sammler nicht unter den inzwischen 80jährigrn mit ihren M-Gleisen zu suchen ist. :thumbsup:

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Moment mal der Herr, ich bin noch lange nicht 80...


    81,82,83 oder gar 84 oder doch erst 79. Im Alter schätzen bin ich einfach sooooooo schlecht. ;) :vain:

    Gruss Erwin



    Analog ist von vorgestern für Ewiggestrige, digital ist Stand der Technik. :thumbsup:


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Oli, ich sprach vom DURCHSCHNITTSalter. Dass man in Deinem Alter noch auf 36er-Radius-Blechschienen setzt, ist eher die Ausnahme. ;)

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Ich konnte gestern meine Lok abholen. Die Maschine ist Märklin sehr gut gelungen. Wenn die Spurkränze feiner wären, könnte man fast meinen, es handelt sich um ein Messingmodell.


    Liebe Grüsse
    Roger2


    Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

  • Roger, kannst Du Gedanken lesen? Wollte eben reklamieren, als ich das Bild sah, bin ich doch von Dir Videos gewöhnt. :D


    Und beim zweiten Besuch auf dem Thread ist es auch schon aufgeschaltet. Danke! :thumbup:

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Wow, sieht super aus.


    Die Lok sieht echt gelungen aus. Erst dachte ich, das sei der falsche Tread, anfangs konnte ich es kaum glauben, dass diese Lok wirklich von Määärklin ist.


    Ich schaue mir selten Videos an, (auf dem PC ist es einfach n schwarzes Feld). Somit muss ich mich mit den Fotos begnügen. Obgleich die Lok perfekt wäre
    für meinen Orient Express, ist sie mir einfach viel zu gross. Für meine Anlage kommt die Schönheit nicht in Frage. Denn soweit ich weiss haben wir selbst im
    Club zwei drei Gleiswendel mit R2. Hmm. Mal schauen. Ich danke dir mal für das schöne Foto. Wie lang ist die SNCF 241 denn genau ?

    A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
    climb and one day to go around it.
    Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
    And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
    " You must think that `s a hell of a long time".
    Personally, I think that`s a hell of a bird.
    The Doctor

  • Hallo Zusammen


    Wollte nun das Modell der 241 A 65 programmieren und so für den Anlageneinsatz bereit machen, dies bereitet nun Kopfzerbrechen. Eigentlich wollte ich das Funktionsmapping so erstellen, dass es zu den anderen Loks passt, die beigelegte Gebrauchsanweisung ist wie meist bei Märklin/Trix klein gehalten und unbrauchbar. Leider steht nicht mal die Artikelnummer des Decoders drin, damit via Webseite nach der Gebrauchsanweisung gesucht werden kann. Via E-Mail habe ich dann eine 14 seitige Gebrauchsanweisung eines Sounddecoders erhalten, erst war ich erstaunt, dass ein Decoder eine solch kleine Gebrauchsanweisung haben kann, bei ESU, Zimo etc. sind das doch einige Seiten mehr, danach suchte ich das Mapping auf. Gut und Recht, aber was nützt mir eine Gebrauchsanweisung bei der ich F1-15 Mappen kann, wenn die Lok 30 Funktionen besitzt. Weiss hier jemand die CV Nummern der F16-F30, bzw. gibt es hierführ einen Standart, welchen man verwenden kann? Die ESU CV Einstellungen bezüglich des Mappings stimmen bereits bei F1-F15 nicht überrein.


    Des weiteren würde mich wunder nehmen, wo der Unterschied zwischen F1 Spitzensignal und F26 Rangierlicht Doppelt liegt? Meine Lok macht da keinen Unterschied. Des weiteren habe ich nur 3x weiss vorne, der Tender hat kein Licht, ist dies bei euch auch so? PS Dies wurde vor dem programmierversuch getestet.

  • Bei mir funktionierte nach dem ändern von Höchstgeschwindigkeit, Anfahr -und Bremsverzögerung.
    Danach wollte die Frontbeleuchtung nicht mehr.
    Nach dem Rücksetzen des Decoders brannte die Beleuchtung wieder. Die anderen Änderungen konnte ich auch wieder eingeben.
    Ich finde auch die Anleitung ist sehr mager!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk