YES!! - Be 4/6 als Neuheit!

  • Also doch: Nach der Köfferli-Lok soll nun die Be 4/6 von Märklin erscheinen. Diese Info wurde via Umwege über ausländischem Forum im Schwesterforum gepostet.



    :)

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Naja, schon. Aber dennoch toll, dass sie dann auch wirklich kommt. Und dann gleich noch im Folgejahr. ^^

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Genau :thumbsup: !
    Die wird bestellt, freue mich schon jetzt auf dieses Modell.

    Märklin bringt schon einiges für den CH–Modellbahnmarkt in den letzten Jahren :thumbsup:.

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)


    Mattioli`s Modellbahnwelt

  • Und nach der Köfferli-Lok steigt die Hoffnung, dass sie das Modell nicht versemmeln (wie leider viele Schweizer Neuheiten in den letzten Jahren).

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Für mich ist keine Märklin Neuheit der letzten Jahre versemmelt. Weder die zahlreichen Echsen, noch Elefanten, noch Köfferli, noch Xrail, noch Knie, etc. und und und...:miffy:...

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)


    Mattioli`s Modellbahnwelt

  • Naja, ob es eine weitere Be 4/6 braucht ist fraglich, aber so lange die Verkaufszahlen stimmen warum nicht.

    Das Modell von Roco stammt aus dem Jahre 1979, ist wohl überarbeitet worden, aber für die Auflage der Lok 12339 reichte es nicht mal für die richtige Form der Bremswiderstandsaufbauten.

    Ausserdem ist der Kunsstoff spröde geworden.

    Endlich merkt MäTrix, das man gewisse Komponenten auch für andere Loks weiterverwenden kann.

    Eigenlich haben es die schon mit dem Fahrwerk der Ee 3/3 für "Bügeleisen und "Seetalkrokodil" gemerkt.:)

    Jetzt fehlt auf diese Fahrwerksbasis noch die Ee 6/6l und vielleicht die Zweifrequenz Ee 3/3 ll, die man im Doppelpack auch als SNCF- Lok bringen könnte und vielleicht wieder eine Kostengünstige Entwicklung für den Französischen Markt bringen kann.

    ( Ich weiss, Frankreich soll für MäTrix kein gutes Geschäftsfeld sein).

    Leider schlägt sich dieser Komponentenaustausch "Köfferlilok"/ Be 4/6 nicht im Preis nieder, soll die Be 4/6 wieder über 500.- Kosten?(?(?(.

    Aber in der Schweiz, resp. für Schweizer kann man fast jeden Preis verlangen.?(

    Früher war es Roco, die fast jährlich ein neues Schweizermodell brachte.

    Wenigstens haben die noch knapp vor Jahresende gemerkt, das man auf dem Chassis der Landilok ( Modellneuheit 1997), auch noch die Ae 8/ 14 11851 bringen kann:thumbsup:.

    Aber das man seit 1985 eine Ee 3/3 im Sortiment hat und schon früher ein "Seetalkrokodil" oder eine Ee 6/6l hätte bringen können, leider nein.

    Man hätte damals sicher mehr Fahrzeuge verkaufen können, war doch das "Seetalkrokodil" damals erst seit 1983 ausrangiert, resp. bei der OeBB noch im täglichen Einsatz, wie damals auch die Ee 6/6l bei den SBB und somit noch bekannter als heute.

  • Naja, ob es eine weitere Be 4/6 braucht ist fraglich, aber so lange die Verkaufszahlen stimmen warum nicht.

    Hier halte ich es mit meinem Vorschreiber: das Roco-Modell ist uralt - und aus Plastigg. Ein schönes(!) Metallmodell hätte Potential meine antiken Roco-Hobel in Pension schicken zu können.

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Grundsätzlich gehört die Be 4/6 zu meinen bevorzugten Modellen. Von diesem Aspekt her kann es nie genug Be 4/6 geben. Ich halte es aber auch wie Roger und ziehe Metallmodelle dem Plastikzeugs vor.

  • Ich kann mich Roger und Roland anschliessen, auch ich bevorzuge Metallmodelle dem Plastikzeugs.

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)


    Mattioli`s Modellbahnwelt

  • Dürfte ich bitte Hochwertigen Technischen Kunststoff, nicht mit Massenkunststoffe bzw. Plastik zu beschimpfen.

    Vielen Dank

    Zudem sind Metallmodelle schöner aber lassen sich schlechter verarbeiten als Kunststoff Modelle, was in manchen Fällen sich im Preis wiederspiegelt wobei das häufig nicht zu einem großen Preisunterschied führt.

    Zu der Be 4/6 wird es interessant sein wie sich die Materialien im Detaillierungsgrad und Handhabung unterscheiden.


    Also freuen wir uns auf die neue Modelle.

    2 Mal editiert, zuletzt von Sven () aus folgendem Grund: Vertippt

  • Ist ja spannend:

    Zu der Be 4/7 wird es interessant

    Nun kommt also auch noch eine Be 4/7?

    Sobald eine Metallausführung der Be 4/6 erhältlich ist, gibt es bei mir freie Modelle in Kunststoff...

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Dürfte ich bitte Hochwertigen Technischen Kunststoff, nicht mit Massenkunststoffe bzw. Plastik zu beschimpfen.

    Vielen Dank

    Nun ja: Kunststoff altert eben stärker als eine (saubere!) Metalllegierung. So sind alte Kunststofferzeugnisse nach 50 Jahren eben oft spröde und zerbrechen schon beim Hinschauen. Metall ist unzweifelhaft solider und verzeiht auch mal eine ungeschickte Bewegung.


    Nebenbei: solange Du Dich in anonymen Beiträgen versteckst, denke ich ja gar nicht dran auf Bitten von Dir einzugehen.;)

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Roger und die anderen


    Natürlich gebe ich euch im Bezug auf die Metallversion recht, wobei die letzten Kunststoffvarianten von Roco durchaus mithalten können. Mir persönlich hat die Köfferli Lok einfach Kompromisse, welche ich für diesen Preis anders erwartet hätte. Die Lok ist gut aber sicherlich nicht so gut wie sie teilweise in den Himmel gelobt wird und sicherlich nicht so schlecht wie sie von gewissen Forumnisten gemacht wird.

  • Auf die Verarbeitung kommt es an.

    Egal was, die Verarbeitung bestimmt über die Qualität und Zuverlässigkeit des Produktes.

  • 11465 - Oerlikon

    Hat den Titel des Themas von „Be 4/6 als Neuheit?“ zu „YES!! - Be 4/6 als Neuheit!“ geändert.
  • uf die Verarbeitung kommt es an.

    Egal was, die Verarbeitung bestimmt über die Qualität und Zuverlässigkeit des Produktes

    Verd..... nochmal, gib endlich deinen Vornamen preis, oder schämst du dich?

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Svra ist Kürzel meines Vor- und Nachnamen.

  • Liebe Kollegen. Sachte sachte...

    Auch wenn Kollege SVRA keinen Namen unter seine Beiträge setzt, hat er dies in einem Post am 3.1.2020 beim mittlerweile bekannten "Tausch gegen alles mögliche" sehr wohl getan.

    Ich schätze das Forum sehr, ebenfalls den kollegialen Ton.

    Im Bewusstsein, dass dieser Eintrag Off Topic ist, musste ich das von meiner Seite her klarstellen. Trotzdem freue ich mich immer wieder, dass wir uns untereinander beim Namen ansprechen.

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale / Licht: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6