Freude an ‘Gussklötzen‘

  • Gratulation Roger:thumbsup::thumbsup:


    Du bist der absolute Internet Bieter-Profi! Der silberne FS Güterwagen Wagen (4550) ist selbst als normales übliches Modell deutlich weniger oft zu finden, Geschweige als 4950/2 Bausatz. Der ist selbst im Koll 2018 mit seinen verboten günstigen Preisangaben, immerhin mit Euro 60.- bewertet.


    Sag mal, müssen die Anbieter überhaupt noch eine Adresse aufkleben oder weiss die Post, dass sie das Paket einfach an Roger 11465 Oerlikon zusenden muss? Wenn ich weniger wie alle paar Schaltjahre mal ein Paket zusenden lasse, komme ich gleich aus dubiosen Begründungen auf eine Schwarze-Liste und Du findest A die Trouvaillen und hast B keinerlei Probleme mit dem Versand. Du bist der modern angepasste Sammler-Profi:).


    Ich nehme an, das Meiste kaufst Du aus den direkten Nachbarländern? Es war nichts dabei, was durch den Suezkanal musste?


    Gruss

    Hermann

  • Lieber Hermann,

    Der FS-Bausatz musste keine Staatsgrenzen überwinden, im in meine Sammlung zu gelangen. Der war schon in Helvetien.:D


    Aber auf der deutschen Poststelle, wo ich meine Pakete anliefern lasse, musste ich beim letzten Mal vernehmen, dass ich im Lager mittlerweile einen ‚eigenen Haufen‘ zugeteilt bekommen habe - das sei einfacher, als die ganzen Pakete immer zusammenzusuchen.:whistling::rolleyes::D


    Und aus diesem Haufen entstand mittlerweile der erste Teil meines Autozugs. Weitere Wagen sind unterwegs (zum Haufen).


    Diese Wagen wurden immer paarweise eingesetzt. Dank einer noblen Geste von Barni, der mir einen solchen Wagen samt OVP gratis zusandte, ergibt sich wieder eine ungeraden Zahl... was - dummerweise 🤣 - noch ein weiteres Modell erfordert.




    Barnis Waggon ist jener direkt hinter der Lok. Man erkennt ihn an einer kleinen Besonderheit.;)


    So, nun warten wir darauf, bis der Rest des Gusszugs geliefert wird.

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Man erkennt ihn an einer kleinen Besonderheit.

    ... sowas passierte damals schon mal in grösseren Abstellgruppen über Nacht, wobei das hier für die Diebe recht schwierig gewesen sein muss.


    Ich erlebte während meiner operativen Zeit mal, dass an einem über Nacht abgestellten Autozug (in einem CH/F-Grenzbhf.) sämtlichen Autos das vordere linke Rad gestohlen wurde.

  • Ich erlebte während meiner operativen Zeit mal, dass an einem über Nacht abgestellten Autozug (in einem CH/F-Grenzbhf.) sämtlichen Autos das vordere linke Rad gestohlen wurde.

    Das ist ja unglaublich! Was macht man denn mit 50 linken Vorderrädern? Rechte Hinterräder - okay. Aber linke Vorderräder?! Unerhört! 😂


    Wie man sieht fehlen die Autos auch an den letzten beiden Wagen, Dies kommt daher, da es sich bei diesen um original unbeladene Wagen handelt. Die OVP ist auch kleiner, was das Nachrüsten, bzw. nachgerüstete Versorgen schwierig macht. Nichtsdestotrotz werde ich nach passender Beladung Ausschau halten.


    Seit dem letzten Beitrag ist der Autozug übrigens bereits wieder um zwei Einheiten länger geworden. Danke Roland.😁

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi zäme


    Bezüglich der Frage paarig unterwegs wage ich noch die Behauptung aufzustellen, dass ursprünglich einfach aus E-Wagen diese Notautotransporter hergestellt wurden, welche mit zusammen gerade mal etwa gut vier Tonnen natürlich nicht ausgelastet waren und dass darum in einem zweiten Schritt diese Dingser zu Paaren verbunden wurden, damit man eben zwei Chläpfe pro Paar zusätzlich laden konnte...Ich erinnere mich schwach an einen Artikel im Märklin-Magazin, wo diese ganze Chose beschrieben wurde und als Bauvorschlag dann ein Umbauvorschlag, allerdings für die Spur 1, präsentiert wurde.


    Gruss Barni

  • Hoi zäme


    ...wage ich noch die Behauptung aufzustellen, dass ursprünglich einfach aus E-Wagen diese Notautotransporter hergestellt wurden,...

    Ja Barni, das habe ich auch so in Erinnerung. Ist aber schon lange her, seit ich einen entsprechenden Artikel gelesen habe.

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • jup, sogar wir sind halt bereits alte Säcke...;)


    ps: noch eine ganz andere Frage, gab es die Ae 4/7 in braun oder ist das eine Ae 3/6?

  • Das ist eine Ae3/6. vermutlich von Swimo aus einer Ae4/7 von Hag gekürzt.

    Mit den alten Säcken hast Du wohl recht.😎😉

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • ganz zerknirscht musi leider zugeben ja, bin ein alter Sack.


    Danke für die Ae 3/6-Info, für mich hat's eben nach HAG ausgesehen, aber stimmt, zählen muss man können...


    Gruss Barni

  • Danke für die Ae 3/6-Info, für mich hat's eben nach HAG ausgesehen, aber stimmt, zählen muss man können...

    Barni, es IST HAG. Aber eben von Swimo um eine Treibachse gekürzt, um aus der HAG-Ae 4/7 eine 3/6 zu erhalten. Die Lok habe ich dank Roli in meine Sammlung genommen. Leider läuft sie nicht (muss gelegentlich mal nachschauen, woran es liegen könnte).


    Hier noch verschiedene Produkte deren Basis die urige HAG- Lok lieferte:



    Ganz links als Vergleich eine originale HAG-Lok.

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi Roger


    Danke für die Info, sogar eine Sécheron hast du, schön. Und der Traktor, der ganz ungeplant zu einem pavillonartigen Führerhaus gekommen ist, ist einfach schnusig..


    Gruss Barni